Katharina Krentz über Working Out Loud bei Bosch #PTT2019

Wie können Unternehmen ein Lernen ermöglichen, das geprägt ist von Freiwilligkeit, Individualität und Begeisterung? Katharina Krentz kennt eine Antwort auf diese Frage: durch Working Out Loud. 2015 startete sie eine WOL-Initiative in ihrem Unternehmen, der Robert Bosch GmbH, heute umfasst die Community über 4.000 Mitglieder aus über 50 Ländern mit über 500 WOL Circles. Im Interview gibt die WOL-Pionierin Einblicke in das Selbstlernkonzept.

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben