Konfliktlösungs-Tool: Conflict-in-Context – „Third space”


Bei interkulturellen Konflikten passt die westlich geprägte Vorgehensweise der Mediation meist nicht zu den Konfliktbearbeitungsmethoden vor Ort. In diesem Fall hilft ein strukturierter Austausch der Mediatoren und örtlichen Streitschlichter über die Spezifika der jeweiligen Modelle, die Stärken der unterschiedlichen Ansätze zusammenzuführen. Das so geschaffene höhere Maß an Empathie, Akzeptanz und Verständnis erleichtert den anschließenden Konfliktbearbeitungsprozess erheblich.


Quelle: Konflikte lösen in Teams und großen Gruppen

Prozessphase: Analyse, Auftragsklärung, Zielfindung , Themen bearbeiten, Lösungen entwickeln
Inhalt: Konflikte
Format: Modell/Theorie/Typologie
Einsatzfeld: Train the Trainer, Train the Coach, Supervision
Gruppengröße: Seminargruppe (bis 12 Tln)
Vorbereitungsaufwand: mittel
Zeit, Dauer: über 15 Min.

 Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
PDF-Datei, 6 Seiten
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben