LAA

Was ist der Life Achievement Award?

Der Life Achievement Award ist der Preis für ein Lebenswerk in der Weiterbildung. Seit 2009 wird er auf den PTT – dem Gipfeltreffen der Weiterbildung – verliehen. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen oder Bildungsorganisationen, die sich um die Aus- und Weiterbildung verdient gemacht haben. Der Preis wird vergeben von einem Gremium aus führenden Vertretern der Weiterbildungsbranche.


Preisträgerin 2024: Sabine Asgodom

Sie gilt als Grande Dame der Weiterbildungsbranche, ist die Begründerin des lösungsorientierten Kurzzeit-Coachings und steht wie keine andere Weiterbildnerin für Selbstermutigung, -wirksamkeit und -wertigkeit. Die Rede ist von Sabine Asgodom. Für ihr Lebenswerk wird sie auf den #PTT2024 mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet. Im Interview mit managerSeminare gibt die Trainerin, Keynote-Speakerin und Coach einen Einblick in ihr Leben und Wirken.

Bisherige Preisträger

Karlheinz Geissler

2020-2023

Karlheinz Geißler (†)
Karlheinz Geißler war einer der bekanntesten Zeitberater Deutschlands und galt als Vordenker des achtsamen Umgangs mit der Zeit. Nach seiner Promotion in Wirtschaftswissenschaften erforschte Geißler das Thema Zeit interdisziplinär – während seiner Lehrtätigkeiten an den Universitäten Augsburg, Nürnberg und an der Universität der Bundeswehr München, an der er von 1975 bis zu seiner Emeritierung 2006 den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik innehatte.
Gerhard Roth

2019

Gerhard Roth (†)
Gerhard Roth war einer der bedeutendsten Neurobiologen Deutschlands. Seine Kernfrage ist die nach der Veränderbarkeit des Menschen gewesen. Seine Erkenntnisse gab er als Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie an der Universität Bremen und über sein eigenes Forschungs- und Beratungsinstitut, das Roth-Institut, Bremen, weiter. Mit dem Roth Institut lieferte er Konzepte für die operative Veränderungsarbeit sowie die wissenschaftlich neurobiologischen Hintergründe zur Wirkungsweise der Methoden.
Fredmund Malik

2018

Fredmund Malik
Der österreichische Wirtschaftswissenschaftler Dr. Fredmund Malik widmet sich seit mehr als 40 Jahren der Managementforschung. Unter anderem mithilfe systemtheoretischer, kybernetischer und bionischer Ansätze analysiert er Managementsysteme und entwickelt Modelle für Management und Führung. Insbesondere seine Erkenntnisse zum Umgang mit Komplexität gelten in der Managementlehre als richtungsweisend.
Friedrich Glasl

2017

Friedrich Glasl
Professor Dr. Friedrich Glasl erforscht Konflikte. Seit über 50 Jahren arbeitet er als Konfliktberater und Mediator – in Unternehmen und Organisationen aller Größenordnungen genauso wie auf internationaler Bühne bei Bürgerkriegen und Konflikten zwischen Staaten. Mehrere seiner Bücher wie „Konfliktmanagement“ und „Mediation in Bewegung“ haben den Stellenwert internationaler Standardwerke erreicht. Als Professor an den Universitäten Salzburg und Klagenfurt sowie als Gastprofessor an Universitäten weltweit hat Glasl seine Forschungserkenntnisse und sein Praxiswissen über Konflikte weitergegeben.
Manfred Kets de Vries

2016

Manfred Kets de Vries
Manfred Kets de Vries gilt als einer der profiliertesten Führungsexperten Europas. Der promovierte Ökonom und ausgebildete Psychoanalytiker brachte die Psychoanalyse in die Welt des Managements und sorgte mit seinen Arbeiten dafür, dass die Bedeutung der Soft Skills für den Unternehmenserfolg erkannt worden ist. Der Professor ist Inhaber des Lehrstuhls für Leadership Development an der Business School Insead in Fontainebleau bei Paris. Dort leitet er auch das Global Leadership Center, in dem jedes Jahr mehr als 5.000 Manager aus aller Welt weitergebildet und gecoacht werden.
Robert Dilts

2015

Robert Dilts
Robert Dilts ist einer der weltweit bekanntesten Trainer und Berater im Feld des Neurolinguistischen Programmierens (NLP). Neben den Begründern Richard Bandler und John Grinder zählt er zu den bedeutendsten Weiterentwicklern des Ansatzes. Bis heute hat er mehr als 25 Bücher veröffentlicht, zahllose Lehrpläne und Testverfahren für die ersten NLP-Ausbildungsprogramme mitentwickelt und eine Reihe von Modellen, darunter die Logischen Ebenen des NLP, konzipiert. Seit 1991 betreibt er zusammen mit Judith DeLozier und Theresa Epstein ein eigenes NLP-Ausbildungsinstitut in Santa Cruz – die NLP-Universität.
Bernd Schmid

2014

Bernd Schmid
Dr. Bernd Schmid ist Gründer des Instituts für Systemische Beratung in Wiesloch. Der Ökonom, promovierte Erziehungswissenschaftler und Psychologe war Lehrtrainer, u.a. bei der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse. Als einer der ersten Berater machte er das Gedankengut psychologischer Modelle für die Organisationsentwicklung nutzbar und entwickelte hierfür eigene Konzepte. Sein bekanntestes Modell aus der Systemischen Transaktionsanalyse ist das Dreiwelten-Modell der Persönlichkeit.
Tony Buzan

2013

Tony Buzan (†)
Anthony Peter Buzan, kurz Tony Buzan, ist Erfinder der Mind-Mapping-Technik, die weltweit zum Erschließen und Visualisieren von Themengebieten genutzt wird. Der Trainer und Berater forscht und lehrt über Gedächtnis, Kreativität, Schnell-Lesen und Lernen. Seine Bücher hierzu sind in rund 50 Ländern erschienen. Buzan studierte Psychologie, Anglistik und Mathematik. Danach arbeitete er für den Daily Telegraph und gab das International Journal of MENSA, die Zeitschrift der Gesellschaft Hochbegabter, heraus, dessen Mitglied er ist. Er ist zudem Gründer und Organisator der Gedächtnisweltmeisterschaften sowie Leiter des Gedächtnissportverbands „World Memory Sports Councils“.
Prof. Dr. Geert Hofstede

2012

Geert Hofstede (†)
Prof. Dr. Geert Hofstede war Professor für Organisationsanthropologie und Internationales Management an der Universität Maastricht und Ehrendoktor Universitäten in sieben Ländern. In der Funktion des Personalforschers bei IBM führte Hofstede Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre Mitarbeiterbefragungen in über 50 Ländern durch und entwarf auf dieser Basis sein Modell der Kulturdimensionen – beschrieben im 1980 veröffentlichten Buch „Culture’s Consequences“. Damit legte er den Grundstein für mehr Achtsamkeit im Umgang mit kulturellen Unterschieden und gab den Anstoß zur Entwicklung interkultureller Trainings.
Gunther Schmidt

2011

Gunther Schmidt
Dr. Gunther Schmidt, Facharzt für psychotherapeutische Medizin, leitet das Milton-Erickson-Institut in Heidelberg. Er ist Mitbegründer des Heidelberger Instituts für systemische Forschung und Beratung, des Helm Stierlin Instituts, der Internationalen Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST) und des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC), zudem leitender Arzt der SysTelios-Klinik für hypnosystemische Gesundheitsentwicklung in Siedelsbrunn. 1980 hat Schmidt das hypnosystemische Integrationsmodell entworfen und so die lösungsorientierte Arbeit in der systemischen Beratung forciert.
Wolfgang Mewes

2010

Wolfgang Mewes (†)
Prof. h.c. Wolfgang Mewes ist Entwickler der Engpasskonzentrierten Strategie (EKS). U.a. war Kostenrechner, Bilanzbuchhalter, Wirtschaftsprüfer und seit 1951 Inhaber eines betriebswirtschaftlichen Lehrinstitutes. Als Autor zahlreicher Lehrwerke verzeichnete er rund 120.000 Lehrgangsteilnehmer, davon nahmen ca. 30.000 am EKS-Fernlehrgang teil. Mewes war u.a. Vorsitzender des Finanz- und Steuerausschusses der IHK Frankfurt/M., Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Lehrbeauftragter an der Uni Würzburg. 1988 bekam er das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Friedemann Schulz von Thun

2009

Friedemann Schulz von Thun
Friedemann Schulz von Thun ist Psychologe und Kommunikationswissenschaftler. Bekannt wurde er als Autor des dreibändigen Werkes „Miteinander reden“. Als ehemaliger Professor für Psychologie an der Universität Hamburg gestaltete er den Studienschwerpunkt „Beratung und Training“ und erforschte die Psychologie der zwischenmenschlichen Kommunikation. Im Jahr 2007 gründete er das „Schulz von Thun-Institut für Kommunikation“. Seine Modelle „Kommunikationsquadrat“ und das „Innere Team“ sind Standard-Know-how jedweden Weiterbildungsprofis.
Lothar J. Seiwert

2007

Lothar J. Seiwert
Prof. Dr. Lothar Seiwert gehört mit weltweit mehr als fünf Millionen verkauften Büchern und unzähligen Vorträgen zu Europas führenden Zeitmanagement-Experten. Seiwert studierte Wirtschaftswissenschaften in Marburg und Frankfurt und war zunächst im Personal- und Bildungswesen bei zwei Unternehmen sowie als Personalberater in einem Consulting-Unternehmen tätig. 1992 machte er sich mit der Seiwert Keynote-Speaker GmbH – Time Management und Life Leadership selbstständig.
Nikolaus Enkelmann

2006

Nikolaus B. Enkelmann (†)
Nikolaus B. Enkelmann gehörte zu jenen Köpfen, die die deutsche Weiterbildungsszene in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt haben. Als junger Mann war er Kommunalpolitiker und der jüngste Landrat im Kreis Lippe. Später studierte er in Berlin Philosophie und Soziologie, bevor er 1965 seine ersten Rhetorik- und Persönlichkeitsschulungen durchführte und 1971 mit einem ersten eigenen Trainingsinstitut in Lippstadt an den Start ging. 1978 zog Enkelmann nach Königstein im Taunus um und eröffnete dort sein 'Institut für Rhetorik – Management – Zukunftsgestaltung'.

Verleihung des Life Achievement Awards


2023 – Karlheinz Geißler

2019 – Gerhard Roth

2018 – Fredmund Malik


2017 – Friedrich Glasl

2016 – Manfred Kets de Vries

2015 – Robert Dilts

Die Kriterien für den Life Achievement Award:


Die Auszeichnung ist nicht an konkrete Konzepte, Trainingsmaßnahmen oder Projekte gekoppelt, sondern würdigt das Gesamtwerk eines Trainers, Autors, Speakers, Wissenschaftlers oder einer Bildungsorganisation. Ausschlaggebend ist die nachhaltige Prägung der Bildungsbranche durch ihr oder sein Wirken.

Die Preisträgerin oder der Preisträger hat in der Vergangenheit entscheidende Denkanstöße im Bereich Training, Bildung, Leadership, Persönlichkeits- oder Organisationsentwicklung, Neue Medien oder Digitalisierung gegeben.

Ausgezeichnet werden herausragende, würdige Persönlichkeiten oder Organisationen, die als Vordenker oder Wegbereiter bezeichnet werden können. Ihre Arbeit zeichnet sich inhaltlich, methodisch oder wissenschaftlich durch Innovation oder Originalität aus.

Das Gremium

Mitglied der LAA Jury: Anja Myrdal

Anja Mýrdal

Delegierte des
DVWO
Anja Mýrdalist Delegierte des DVWO, des Dachverbandes der Weiterbildungsorganisationen e.V. Der DVWO wurde 2002 gegründet und ist ein Zusammenschluss von zwölf Weiterbildungsorganisationen, die rund 12.000 Mitglieder vertreten. Die Versicherungskauffrau und Fachwirtin gründete nach zwanzigjähriger Führungstätigkeit 1998 ihr eigenes Beratungsinstitut und eine Akademie für Trainer-, Coach- und businessorientierte NLP-Ausbildungen.
Mitglied der LAA Jury: Nicole Bußmann

Nicole Bußmann

Chefredakteurin
managerSeminare
Nicole Bußmann ist Chefredakteurin im Verlag managerSeminare. Die studierte Publizistin arbeitet seit 1995 in der Weiterbildungsbranche, in redaktioneller Funktion beobachtet und berichtet sie über Themen, Formen, Formate und Akteure der HR-Szene. Sie verantwortet das Magazin managerSeminare, die Fachzeitschrift Training aktuell und das Veranstaltungsgeschäft des Verlages.
Mitglied der LAA Jury: André Jünger

André Jünger

Inhaber
Gabal Verlag
André Jünger ist Inhaber der Verlage GABAL und Jünger Medien, beide spezialisiert auf die Herstellung von Büchern und Medien für die Aus- und Weiterbildung. André Jünger hat in mehreren Vorständen von Weiterbildungsverbänden gearbeitet, darunter über 25 Jahre als Vorstandsmitglied im Didacta Verband und im DVWO (Dachverband der Weiterbildungsorganisationen). Aktuell sitzt er im Vorstand des GABAL e.V., in dem sich neben Führungskräften und Entscheidern Menschen aus Training, Coaching und Beratung für Weiterbildungsthemen engagieren.
Mitglied der LAA Jury: Gerd Kulhavy

Gerd Kulhavy

Geschäftsführer der Agentur
Speakers Excellence
Gerd Kulhavy ist CEO und Gründer von Speakers Excellence – einer der führenden Redneragenturen in Europa. Seit mehr als 25 Jahren im Rednerbusiness und in der Weiterbildung, kennt er die Erfolgsrezepte namhafter Unternehmer, Speaker, Trainer und Referenten des nationalen und internationalen Marktes. Der Eventplaner veranstaltet große Bildungsevents in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien (u.a. das #nxtKNOWLEDGE Wissensforum) und betreibt die Live-Booking-Plattform Expert Marketplace.
Mitglied der LAA Jury: Andreas Buhr

Andreas Buhr

Past President der
German Speakers Association
Andreas Buhr ist ehemaliger Präsident der German Speakers Association (2013 bis 2015), selbst seit vielen Jahren in der Weiterbildung aktiv und Gründer und Vorstand der Buhr & Team Akademie AG, die auf Führungs- und Vertriebstrainings spezialisiert ist. Er ist ein Kenner und langjähriger Marktmitspieler in der der deutschen Weiterbildungslandschaft, ist zertifizierter Trainer, mehrfacher Sachbuchautor und als Vortragsredner aktiv.



Die Verleiher:


DVWO
Gabal
GSA
managerSeminare
Speakers Excellence





Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben