Training aktuell 02/19 vom 28.01.2019

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Studie 'Innovating Pedagogy 2019': Innovativer lehren
  • Künstliche Intelligenz in der Weiterbildung: Mein Bot und ich
  • Seminarmethode: Landkarten fürs Lernen
  • Serie: Routinefragen: Wo ist bitte das ­Problem?
  • Selbstvermarktung für Coachs: Wenn der Kunde selbst zahlt
  • Studie zur Zufriedenheit von Beratungsprofis: Freiheit und Stabilität
  • Serie Systemische Interventionen: Autogrammjäger
  • Serie Business-Symbole: Augen auf!
  • Praxistest 'Einmischen Possible': Das 'Wir' gewinnt
  • Termintipp: Petersberger Trainertage 2019
  • Trainingsspitzen: Beim Coaching hört die Freundschaft auf
  • Institut im Interview: Change als Leidenschaft
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Studie 'Innovating Pedagogy 2019'

Innovativer lehren

Die britische Studie 'Innovating Pedagogy' wirft jedes Jahr einen Blick in die Zukunft des Lernens und Lehrens. Dieses Jahr sind einige alte Bekannte unter den Trends. Aber auch ein Trend, der ahnen lässt, dass grundsätzliche Veränderungen auf uns zukommen werden.
Künstliche Intelligenz in der Weiterbildung

Mein Bot und ich

Kann Künstliche Intelligenz Trainerinnen und Trainer bald ersetzen? Ein bisschen, meint Beate Bruns. Für Weiterbildungsprofis ist das trotzdem kein Grund zur Sorge, beruhigt die E-Learning-Expertin. Denn für sie eröffnen sich neue Chancen.
Seminarmethode

Landkarten fürs Lernen

Interaktivität und Selbstorganisation lassen sich auch mit wenig Aufwand ins Seminar bringen - sogar dann, wenn es strikte Zeitvorgaben oder enge Budgets gibt. Trainer Wolfgang Ponikwar erklärt, wie ihm dies mit Lernlandkarten gelingt.
Serie: Routinefragen

Wo ist bitte das ­Problem?

Im Alltag stoßen Trainer und Beraterinnen oft auf ähnliche Problematiken und Schwierigkeiten. Unsere neue Serie hält Tipps und Tricks für solche Routinesituationen bereit. Zum Beispiel, wie man sich verhält, wenn man das Problem des Coachees überhaupt nicht als Problem sieht. Karriereberater Martin Wehrle rät: Professionelle Distanz zur eigenen subjektiven Einschätzung aufbauen!
Selbstvermarktung für Coachs

Wenn der Kunde selbst zahlt

Bei Coaching denkt man sofort an Führungsetagen - und an Firmen, die die Dienstleistung in Auftrag geben. Doch gibt es immer mehr Menschen, die sich selbst zum Coaching entschließen und es auch selbst bezahlen. Wer sie als Kunden gewinnen möchte, sollte etwas anders vorgehen als die Kollegen im Unternehmensbereich.
Studie zur Zufriedenheit von Beratungsprofis

Freiheit und Stabilität

Was sind für Beratungsprofis die wichtigsten Hebel, mit denen sie ihr volles Potenzial in Sachen Erfolg, Gesundheit und Glück entfalten können? Dieser Frage widmet sich eine neue Studie. Das Ergebnis: Die Basis für erfüllende Arbeit ist da, aber es hapert noch am Unternehmertum.
Serie Systemische Interventionen

Autogrammjäger

Was für den einen eine sinnvolle Kleinigkeit ist, bedeutet für den anderen vielleicht die totale Umstellung. Sich das zu vergegenwärtigen kann in Change-Prozessen äußerst sinnvoll sein. Mit dieser kurzen Aktivierung gelingt es spielerisch, zu verdeutlichen, dass die Wahrnehmung der Wirklichkeit individuell ebenso unterschiedlich ist, wie es die Menschen selbst sind.
Serie Business-Symbole

Augen auf!

Augen gehören bei Visualisierungen meist den Betrachtern. Manchmal aber müssen sie selbst aufs Papier - als vielfältiges Business-Symbol. Flipchart-Coach Johannes Sauer verrät, wie es gelingt, ein überzeugendes Auge zu zeichnen - und was man dabei tunlichst vermeiden sollte.
Praxistest 'Einmischen Possible'

Das 'Wir' gewinnt

Kollaboration und vernetztes Arbeiten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Es gilt, den Blick von den eigenen Aufgaben ab- und dem großen Ganzen zuzuwenden - ein Unterfangen, das sich als ganz schön schwierig erweisen kann, wie ein neues Trainingsspiel zeigt.
Termintipp

Petersberger Trainertage 2019

Wie veränderbar ist der Mensch? Wie kann er Neues denken, Neues lernen? Antworten auf diese Fragen erhalten Personalentwickler, Trainer, Beraterinnen und Coachs auf den diesjährigen Petersberger Trainertagen.
Trainingsspitzen

Beim Coaching hört die Freundschaft auf

'Welche Bedingungen müssten denn erfüllt sein, damit dein Problem gelöst ist?' So eine Frage findet Lydia Krüger von einem Coach angemessen - aber keinesfalls von einem Freund, der meint, sie beim abendlichen Drink coachen zu müssen. Ein Plädoyer, Coaching und Freundschaft zu trennen.
Institut im Interview

Change als Leidenschaft

Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu ­reflektieren. Diesmal Schlatter Training und Beratung zum 20-jährigen ­Jubiläum.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben