Newsticker

Forum Humanum: Neue Plattform für Mensch und Wirtschaft

Mehr 'menschengerechte Organisationen' wünscht sich Dr. Bernd Schmid, Leiter des Instituts für systemische Beratung in Wiesloch. Er denkt an Organisationen, in denen Menschen wachstumshemmende Strukturen überwinden und ihr kreatives Potenzial entfalten können. Damit aus Wunsch Wirklichkeit wird, hat der Berater gemeinsam mit Gehirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther und Berater Dr. Gunther Schmidt das Forum Humanum ins Leben gerufen.

Das Forum versteht sich als Aktionsbündnis, in dem Wissenschaftler und Praktiker aus Wirtschaft und Gesellschaft innovative Konzepte entwerfen sollen, die virulente Faktoren wie den demografischen Wandel und die Internationalisierung der Märkte berücksichtigen. Denn: 'Die bisherigen Modelle greifen zu kurz', findet Bernd Schmid. 'Alle in einer Organisation wirkenden Modelle und Maßnahmen müssen stets im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen überarbeitet werden'. Wichtig bei der Aktualisierung: Unternehmen sollen nicht nur als Organisationen betrachtet werden, die aus Zahlen, Märkten und Strategien bestehen. Vielmehr sollen sie als lebende Systeme verstanden und geführt werden, in denen sich Menschen gerne wiederfinden, so die Forumsgründer.

Unerlässlich sei in diesem Zusammenhang eine wertschätzende und sinnstiftende Unternehmenskultur. 'Eine Unternehmenskultur ist nicht nur nice to have, sondern dasjenige Medium, über das Mitarbeiter gesteuert werden', meint Schmid. Besonders für die so genannte Elite muss Arbeit Sinn ergeben. 'Nicht Firmenwagen und Traumgehalt stiften Sinn, sondern eine humane Kultur', so der Berater.

Einen inspirierenden Startpunkt setzen möchte das Forum Humanum mit der Auftaktveranstaltung 'Organisation und Gehirn - Betrachtungsweisen im Dialog' vom 21. bis 22. Juni 2007 in Wiesloch. Zwei zentrale Aussagen, die die Verbindung zwischen Gehirn und Organisation andeuten, stehen dabei im Fokus: 'Wie es genutzt wird, so wird das Gehirn' und 'Wie Organisation gelebt wird, so wird ihre Kultur'. Eingeladen sind alle Interessierten, die nicht nur auf den Internetseiten von Forum Humanum diskutieren möchten, sondern den persönlichen Austausch schätzen. Und zwar auf 'sachlich anspruchsvollem und menschlich bewegendem Niveau', so wünscht es sich zumindest der Initiator Bernd Schmid. Infos im Internet.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 04/07, April 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben