Lernen

Multimedia

'Neues' Lernen mit CBT?

CBT im Multimediazeitalter ist ein erweitertes Kommunikationsmittel, das Text, Grafik, Animation, Realbild und Ton auf einem Bildschirm zur Wissensvermittlung bereit stellt. Der Lernende hat dabei die Möglichkeit, individuelle Lernwege zu beschreiten.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Computer Based Training (CBT) ist eine Lernmethode. Fakten, Abläufe, Zusammenhänge werden mit Hilfe des Computers dargestellt, veranschaulicht und vermittelt. Eine Vielfalt von synonym gebrauchten Begriffen sorgt allerdings für Verwirrung: CUL = Computerunterstütztes Lernen, CUU = Computerunterstützter Unterricht, CUA = Computerunterstützte Ausbildung, CAL = Computer Assisted Learning. Alle Begriffe bedeuten letztendlich das Gleiche, wenn auch die Akzentuierungen leicht verschoben sind, nämlich: Lernen und Trainieren mit Hilfe eines Rechners. Es soll hier deshalb der gängige Begriff 'CBT' weiter verwendet werden.

CBT eignet sich besonders gut für kognitive Lernziele. Dort, wo der Lernende sich normalerweise auf Bücher, Beschreibungen, Anleitungen, Grafiken, Handbücher oder ähnliche Dokumentationen stützt, kann das CBT wertvollen Ersatz bieten. Der Einbau von Bildern und Geräuschen, von Videos ermöglicht ein 'Mehrkanallernen' - ein didaktisch gut aufgebautes CBT-Programm kann so Wissen kompakter, vielfältiger und spielerischer vermitteln. CBT eignet sich zudem besonders gut zur Veranschaulichung von Mensch-Maschine-Prozessen. So sind durch Simulationen gewisse psychomotorische Vorgänge erlernbar, wie z.B. der Umgang mit Registrierkassen oder Computern.
Autor(en): Michael Seipel, Ute Wolter
Quelle: managerSeminare 12, Juli 1993, Seite 50-55
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben