Lernen

Coaching 2030
Coaching 2030

Demokratisierung vs. Discountisierung

Welche Rolle wird Coaching künftig spielen? Was wird der Coaching-Markt Unternehmen und Einzelpersonen in Zukunft bieten? Wie wird es um die Qualität dieser Angebote stehen? Anknüpfend an eine Coaching-Zukunftsstudie, an der der Deutsche Coaching Verband beteiligt war, hat Vorstandsmitglied Alexander Brungs eine Coaching-Utopie für das Jahr 2030 entworfen. Ein subjektives Szenario auf validem Fundament.
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • ​Dauervirulente Fragestellungen: Welche Themen auch in zehn Jahren noch ganz oben auf den PE-Agenden stehen und insbesondere mit Coaching bearbeitet werden
  • ​Überzogene Versprechungen: Was KI-gestützte Coaching-Prozesse 2030 leisten können – und was nicht
  • Begrenzte Vertrauensbildung: Warum Blendend Coaching und nicht rein digitales Coaching in Zukunft der Standard ist
  • ​Wertvolle Begegnungen: Wie reines Face-to-Face- Coaching zum Luxuserlebnis wird
  • Demokratisierung versus Discountisierung: Effekte der Plattformisierung des Coaching-Marktes
Zentrale Botschaft: ​
​​​​Unter anderem aufgrund der Coaching-Plattformen, die sich auf dem Markt etablieren, werden die Preise für digitales und hybrides Coaching in den nächsten Jahren kaum steigen und eventuell sogar sinken. Das führt zu einem dazu, dass künftig mehr Beschäftige Zugang zu Coaching haben werden, zum anderen sind aber auch Qualitätsverluste zu befürchten. Gleichzeitig wird sich Face-to-Face-Coaching immer mehr zu einem besonders bereichernden und intensivem Luxuserlebnis entwickeln, ​dass sich einige Menschen gönnen – so wie andere den Besuch in einem hochpreisigen Wellness-Resort.​
Extras:
  • Utopischer Ausgangspunkt: Studie zu den „Zukünften“ des Coachings
  • Mehr zum Thema
Autor(en): Alexander Brungs
Quelle: managerSeminare 285, Dezember 2021, Seite 18-23
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben