Azubis erfolgreich trainieren (Trainingskonzept)

Probleme planvoll und zielgerichtet lösen. Konstruktiv Feedback geben und Kritik annehmen. Qualitätsbewusst und verantwortungsvoll arbeiten. Im Team aufgabenorientiert kooperieren.

198,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
Digitales Konzept mit Trainer-Einzellizenz. Enthält Konzept, Leittexte und sonstige Unterlagen für 2 Trainingstage

*Auslieferung als CD-ROM
sofort lieferbar

Mit diesem Schulungspaket trainieren Sie die Methoden- und Selbstkompetenzen von Auszubildenden insbesondere des gewerblich-technischen Bereichs. In dem auf zwei Tage angelegten Training lernen die Azubis, wie sie Probleme angehen, sich organisieren, Kritik in konstruktiver Weise anbringen und auch das eigene Tun kritisch betrachten.

Über das Trainingskonzept

Vielen Auszubildenden aus dem gewerblich-technischen Bereich ist die Freude an der Technik und der praktischen Arbeit gegeben. Verbesserungspotential besteht jedoch bei den Schlüsselkompetenzen. Zum Beispiel dann, wenn die Auszubildenden eine Aufgabe bearbeiten und einfach loslegen, ohne nachzudenken, damit ineffektiv arbeiten und letztlich frustriert sind. Bei einer Teamarbeit entstehen dann oft Ärger und Aggression.

Ursachen für solch unüberlegtes Vorgehen sind meist mangelnde Methoden- und Selbstkompetenzen. Sie stehen im Zentrum dieses Trainings.

Die auf diese spezielle Zielgruppe zugeschnittenen Übungen machen den jungen Leuten Spaß. Sie lassen sie im aktiven Tun die Schwierigkeiten und Anforderungen erleben, auch emotional. In den anschließenden, lernzielgerichtet ausgearbeiteten Reflexionen entstehen daraus bewusste Erkenntnisse, die in Lehrgesprächen inhaltlich untermauert werden. So erlernen die Auszubildenden motiviert die Methoden, die nötig sind, um Probleme sowohl allein als auch im Team gezielt und überlegt anzugehen, von der Zielbildung bis hin zur Effektkontrolle. Sie wissen, wie sie bei logischen und zeitlichen Abhängigkeiten eine sinnvolle Arbeitsorganisation entwickeln. Wichtige Selbstkompetenzen sind Qualitätsbewusstsein und Disziplin, sowie die Fähigkeit, Kritik in konstruktiver Weise anzubringen und auch sich selbst kritisch zu betrachten. Hinsichtlich der sozialen Kompetenzen wird auf die Verhaltensweisen eingegangen, die für eine effektive Teamarbeit förderlich sind. Transferüberlegungen bringen das Ganze in den Berufsalltag.

Das Azubitraining wurde in mehreren Unternehmen regelmäßig durchgeführt und dabei evaluiert. Die Ergebnisse sind sehr gut: Die Teilnehmer beurteilen das Training direkt am Ende immer sehr positiv und sind auch Wochen später motiviert, das Gelernte umzusetzen. Auch die Ausbilder stellen fest, dass sich das Können der Schlüsselkompetenzen durch das Training nachhaltig verbessert.

Vollständigkeit des Trainings

Alle Unterlagen und Materialien für das zweitägige Training sind vollständig ausgearbeitet, angefangen bei der Präsentation für die Vorstellung des Trainings beim Auftraggeber über alle Anleitungen und Materialien für das Vorbereiten, Leiten und Nachbereiten desTrainings selbst bis hin zu Leitfäden für die anschließende Transfersicherung im Unternehmen und Fragebogen für die Evaluation. Und die theoretischen Grundlagen, auf denen all dies basiert, sind jeweils in den Modulbeschreibungen dargestellt.

Einen Überblick über alle Materialien erhalten Sie unter dem Button Ausschnitte: Allgemeiner Überblick über das Azubitraining.

Plus Online-Ressourcen

Wenn Sie die Inhalte der Feinanleitungen an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen und überarbeiten wollen, so können Sie hierfür auf offene Textdateien (Word-Dokumente) zurückgreifen. Diese sind im Internet als Online-Ressource hinterlegt. Unter den Online-Ressourcen finden Sie auch die Einladung an die Azubis als frei anpassbares Word-Dokument sowie Blanko-Vorlagen für Handouts, um das vorgeschlagene Design beibehalten zu können, falls Sie zusätzliche eigene Unterlagen erstellen möchten.

Die Module des Trainings

Tag 1

1. Einstieg

  • Begrüßung der TN
  • Warming-Up-Übung „Balkenalphabet“ oder „Ballzirkel“
  • Vorstellungsrunde
  • Erwartungsabfrage
  • Vorstellung des Trainingablaufs


2. Diszipliniertes Verhalten
  • Spielregeln und Lehrgespräch zu „Regeln und Absprachen“
  • Umsetzungsübung „Blindenparcours“
  • Reflexion zur Übung „Blindenparcours“
  • Transfer


3. Effektive Teamarbeit
  • Sensibilisierungsübung „Treibsand“
  • Reflexion zur Übung „Treibsand“
  • Lehrgespräch zu „Teamarbeit“
  • Transfer


4. Konstruktiver Umgang mit Kritik
  • Lehrgespräch „Konstruktiver Umgang mit Kritik“ mit Film zum Einstieg
  • Umsetzungsübung „Feedback zu deinem Drahtfahrrad“
  • Reflexion zum Feedbackgeben und –nehmen
  • Transfer


5. Organisation der Arbeit
  • Sensibilisierungsübung „Brückenbau“
  • Reflexion zum organisierten Arbeiten mit anschließendem Lehrgespräch
  • Transfer


6. Abschluss erster Tag
  • Abschluss erster Tag
  • Nachbereitung


Tag 2

7. Einstieg zweiter Tag
  • Begrüßung der TN
  • Aktivierungsübung „Ringe durchsteigen“


8. Problemlösen
  • Sensibilisierungsübung „Spinnennetz“ mit Reflexion
  • Lehrgespräch zu „Problemlösen“ mit Vertiefungsbeispiel
  • Umsetzungsübung „Fliegendes Ei“ oder „Schiffbau“
  • Nutzen und Transfer
  • Gruppenfoto/Mittagspause


9. Qualität und Qualitätssicherung
  • ggf. Aktivierungsübung „Gordischer Knoten“
  • Rückblick auf Gelerntes und Lehrgespräch „Qualitätssicherung“
  • Integrationsübung „Giftmüll“
  • Reflexion
  • Transfer zur Einheit „Qualität und Qualitätssicherung“


10. Abschluss
  • Einstieg
  • Transfersicherung für das gesamte Training
  • Seminarevaluation
  • Verabschiedung
  • Nachbereitung

Leser- und Pressestimmen


Trainer, die in bzw. für Unternehmen dieser Branchen tätig sind, hier bedenkenlos zugreifen.
Das Konzept ist sehr detailliert und nachvollziehbar ausgearbeitet, sodass sich auch Einsteiger hier schnell zurecht finden werden. Ich selbst habe das Training bereits durchgeführt und bin begeistert, wie gut die Kombination aus erlebnisorientierten (Outdoor-) Übungen und fundierten Lehrinhalten bei den Azubis ankommt. Klasse finde ich zudem, dass die Ausbilder auf strukturierte und einfach umsetzbare Weise dabei unterstützt werden, den Transfer dieser Inhalte in den beruflichen Alltag der Azubis zu fördern.
Anne Werther (M. Sc.) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

... Thea Stäudel bietet ein umfangreiches, durchdachtes Konzept, dass es sowohl erfahrenen wie auch Jungtrainern ermöglicht, sich auf ein Training mit erlebnisorientierten Übungen für die Zielgruppe 'Auszubildende' vorzubereiten.
Die Schwerpunkte des Trainings liegen auf den Kompetenzfeldern Methoden-, Selbst und Sozialkompetenz.
Katharina Heimrath, Rezensentin für die Zeitschrift 'erleben & lernen' 2014

Die Arbeitsmaterialien enthalten ausführliche Teilnehmer-und Referentenunterlagen, sodass das Training von jedem erfahrenen Trainer leicht durchgeführt werden kann
Der Verlag hat das Produkt grafisch sehr ansprechend aufbereitet und gibt jedem Käufer das Recht, die Arbeitsmaterialien an seine Bedürfnisse anzupassen. (...) Selbstreflexion mit Auszubildenden wird somit systematisch trainiert.
Dr. phil Astrid Kaeding in der Zeitschrift 'Wirtschaft & Beruf. Zeitschrift für Berufliche Bildung', Ausgabe 2, 2014

Eine perfekt ausgearbeitete Trainingsvorlage
Obwohl auf der CD-ROM über 500 Textseiten, zahlreiche Flipchartbögen, rund 70 SeitenPowerPoint-Präsentation und weiteres Trainingsmaterial liegen, bleibt das Konzept sehr klar und gut lesbar. Ein weiterer Pluspunkt sind die ausformulierten Texte und Handlungsanweisungen.
Martina Cyriax in ihrer Rezension in 'Training aktuell', Heft 5/2014

ein didaktisch gut durchdachtes, genau auf die Zielgruppe abgestimmtes und umfassend ausgearbeitetes Trainingskonzept für die Praxis im gewerblich-technischen Bereich
Man findet alles, was man als Trainer braucht, von den theoretischen Hintergründen über die Texte für den Trainer bis hin zu allen Instruktionen für die Übungen. Selbst ein kleiner Film ist dabei. Was wird trainiert? Es geht primär um Methodenkompetenzen wie Problemlösen und Organisationsfähigkeit, für die es kaum Trainingseinheiten, die für diese Zielgruppe geeignet wären, gibt.
Prof. Dr. Jutta Müller (Hochschule Harz) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Ein überzeugendes Konzept mit vielen aktivierenden Elementen
Sehr empfehlenswert als Ergänzung für eine ganzheitliche und kompetenzorientierte Ausbildung vor allem im gewerblich-technischen Bereich. Auch für den Unterricht in der Berufsschule finden sich hier eine Vielzahl an Anregungen.
Arthur Thömmes in seiner Rezension auf www.lehrerbibliothek.de

Das ist ein Training, das genau auf die Zielgruppe 'Auszubildende im gewerblich-technischen Bereich' zugeschnitten ist.
Wie die Autorin richtig schreibt, sind erlebnisorientierte Übungen mit Inhalten und Materialien, die ihrem Alltag entsprechen, gut geeignet, um sie zu motivieren. Was bisher fehlte, war die Ausrichtung dieser Übungen auf Schlüsselqualifikationen, die im gewerblich-technischen Bereich wirklich wichtig sind. (...) Sehr gut ist auch dies: Die Reflektionen nach den Übungen, die Lehrgespräche, die Transferüberlegungen sind immer genau auf die Kompetenz ausgerichtet, die in der jeweiligen Einheit trainiert wird.
Kundenrezension von 'Duszka' auf Lehmanns Media, fünf von fünf möglichen Sternen

Digitale Ressourcen zum Trainingskonzept


Als KäuferIn des Trainingskonzepts können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Die Einladung der Azubis individuell anpassen
  • Die Formatvorlage für die Materialien
  • Die Feinanleitungen zum Ergänzen oder Kürzen: 1. Einstieg
  • Feinanleitung: 2. Disziplin
  • Feinanleitung: 3. Teamarbeit
  • Feinanleitung: 4. Feedback
  • Feinanleitung: 5. Organisation
  • Feinanleitung: 6. Abschluss erster Tag
  • Feinanleitung: 7. Einstieg zweiter Tag
  • Feinanleitung: 8. Problemlösen
  • Feinanleitung: 9. Qualität
  • Feinanleitung: 10. Abschluss

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben