14156 Artikel gefunden
Artikel Kolumne © A_Pobedimskiy / iStock
Um Erfolg zu haben, müssen Trainerinnen, Berater und Coachs einen Bedarf bedienen. Der muss allerdings beim Kunden nicht bereits existieren, sondern kann durchaus von Weiterbildungsprofessionals erst erzeugt werden. Darin liegt das wahre Potenzial, meint Matthias Kolbusa. zum Artikel
Artikel Systemische Interventionen © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Systemische Interventionen

Vom Bergsteigen

Wenn Herausforderungen zu übermächtig oder die eigenen Möglichkeiten zu klein erscheinen, verfallen Menschen oder auch Teams oft in Resignation. Mit dieser Intervention können Trainingsprofis sie daran erinnern, dass sie gar nicht so machtlos sind und sehr wohl auch das ganze System in Bewegung bringen können. zum Artikel
Artikel Praxistest 'Remente' © Screenshot App 'Remente'
Praxistest 'Remente'

Liebes Tagebuch

Viele Coaching-Apps begleiten Nutzer durch mehrwöchige, festgelegte Kurse oder Programme. Aus der Angebotsflut sticht „Remente“ mit einem großen Potenzial hervor, die eigene Persönlichkeitsentwicklung zu personalisieren. Ein Praxistest zeigt, was die App kann. zum Artikel
Artikel Institut im Interview © inmind
Institut im Interview

'Entwicklungsräume anbieten'

Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu ­reflektieren. Diesmal inmind zum 20-jährigen ­Jubiläum. zum Artikel
Artikel Eindrücke von virtuellen Konferenzen © Marc Thürbach / HR Pioneers
Eindrücke von virtuellen Konferenzen

Plan C für Events

Wurden im ersten Zug der Corona-Pandemie fast alle größeren Veranstaltungen abgesagt, finden mittlerweile die ersten in virtueller oder hybrider Form wieder statt. Doch das bringt einige neue Herausforderungen mit sich – für Veranstalter wie Teilnehmende. Eine persönliche Rückschau auf vier Events von Nicole Bußmann. zum Artikel
Artikel Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für Coachs © Jolygon / iStock
Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für Coachs

Auf allen drei Ebenen coachen

Coaching ist inzwischen in fast alle Bereiche des beruflichen und privaten Lebens vorgedrungen, dennoch erzielt es oft keine langfristige Wirkung. Denn viele Interventionen setzen allein auf der Ebene der psychischen Befindlichkeit an, vernachlässigen aber die Ebenen des Verhaltens und des Körpers. Welche grundlegenden neurowissenschaftlichen Erkenntnisse Coachs für ihre Arbeit benötigen, erklären Gerhard Roth und Alica Ryba. zum Artikel
Artikel Genderfragen © fizkes / iStock
Frauen haben in der Coachingbranche die Nase vorn: Mehr als die Hälfte der Coachs sind weiblich. Doch woran liegt das? Sind Frauen einfach die besseren Kommunikatorinnen, wie es das Klischee besagt? Alexander Brungs und Stefanie Schäfer, Vorstände des Deutschen Coaching Verbands e.V. (DCV), zu Genderfragen, die immer wieder an sie herangetragen werden. zum Artikel
Artikel Teilnehmerinteraktion in Online-Trainings © Nuthawut Somsuk / iStock
Teilnehmerinteraktion in Online-Trainings

Keep smiling!

Wenn bei einem Online-Seminar alle am heimischen Computer auf den eigenen Bildschirm blicken, kann schnell Langeweile aufkommen und ein Gefühl emotionaler Distanz entstehen. Trainerin Margit Hertlein gibt Tipps, wie die Interaktion mit Teilnehmenden gelingt und deren Aufmerksamkeit gehalten werden kann. zum Artikel
Artikel 2020 ICF Global Coaching Study © tommy / iStock
2020 ICF Global Coaching Study

Vom Boom zum Crash und weiter

Der Coachingmarkt wächst und wächst – das stellt auch die inzwischen vierte groß angelegte Coachingstudie der International Coach Federation (ICF) fest. In einer Zusatzbefragung im Rahmen der Studie beleuchtet der Verband zudem die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Fazit: Trotz Corona-Crash blickt die Branche zuversichtlich nach vorn. zum Artikel
Artikel Praxistest 'play-emotion Pro-Version' © Silvia Balaban
Praxistest 'play-emotion Pro-Version'

Mit Würfel zur ­Ressource

Problemsituationen reflektiert beschreiben, Ressourcen aktivieren und dadurch Klarheit für die nächsten Schritte gewinnen – das alles soll das Coaching-Tool „play-emotion“ ermöglichen. Coach Silvia ­Balaban hat das Brettspiel in verschiedenen Settings für Training aktuell getestet. zum Artikel
Artikel Kolumne © A_Pobedimskiy / iStock
Die Akquise auszulagern, klingt allzu verlockend. Aber gerade bei einem People Business wie der Weiterbildung macht das keinen Sinn. Denn für Trainerinnen, Berater und Coachs ist ihre Persönlichkeit ihr größtes Kapital. zum Artikel
Artikel Serie Systemische Interventionen © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Serie Systemische Interventionen

Slackline

Führungskräfte müssen permanent über Fragen entscheiden, auf die es keine klaren Antworten gibt. Sie müssen dabei angesichts von Unwägbarkeiten und Widersprüchen ihre eigene Balance finden. Diese Intervention will das erleichtern – und ihnen dabei helfen, nebenbei die eigenen Entscheidungsmuster und Problemlösungsansätze besser kennenzulernen. zum Artikel
Artikel Studie zu Corona in der Weiterbildung © dedi Setiawan / iStock
Studie zu Corona in der Weiterbildung

Disruptor, Beschleuniger, Brennglas

Welche Folgen hat die weltweite Corona-Pandemie auf den Weiterbildungssektor? Eine internationale Studie sieht die Krise etwa als Antreiber, die lange verschlafene Digitalisierung zu beschleunigen. Damit entstehen aber auch neue Probleme. zum Artikel
Artikel Institut im Interview © Institut Dr. Müller Köln
Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu ­reflektieren. Diesmal dem Institut Dr. Müller Köln zum 55-jährigen ­Jubiläum. zum Artikel
Artikel Virtuell mit Großgruppen arbeiten © Matthias zur Bonsen
Virtuell mit Großgruppen arbeiten

Open Space Online

Die Großgruppen-Methode Open Space lebt vielleicht sogar mehr als andere von der Begegnung im gemeinsamen Raum und dem intensiven persönlichen Austausch. Die Open-Space-Koryphäen Myriam Mathys und Matthias zur Bonsen haben trotzdem versucht, das Format in den virtuellen Raum zu übersetzen. Und gute Erfahrungen gemacht. zum Artikel
Artikel Eigene vs. Kunden-Plattform nutzen © NatalyaBurova / iStock
Eigene vs. Kunden-Plattform nutzen

Zu dir oder zu mir?

Am liebsten würden Trainerinnen und Trainer stets ihr eigenes Videokonferenzsystem nutzen – schließlich kennen sie sich damit aus. Kunden verfügen aber oft über eine andere Plattform, die nicht immer auf die Bedürfnisse in der Weiterbildung zugeschnitten ist. Marius Jost erklärt, welche Vorteile es dennoch bringen kann, sich auf das System des Kunden einzulassen, und was dabei zu beachten ist.  zum Artikel
Artikel Coaching mit Resonanzbildern © Sabine Mertens
Coaching mit Resonanzbildern

Mehr als die Summe ­ihrer Zeichen

Bilder lassen sich im Coaching vielfältig einsetzen. Besonders intensiv geschieht dies im Rahmen der Resonanzbildmethode. Wie der systemische Ansatz funktioniert und warum es sich besonders in Krisen lohnen kann, ihn trotz Digitalisierungstrend ganz analog ins eigene Coaching zu integrieren. zum Artikel
Artikel Top 200 Tools for Learning 2020 © mirror-images /iStock
Top 200 Tools for Learning 2020

Die wichtigsten ­Lernwerkzeuge

Womit wird heute gelernt? Dieser Frage widmet sich jedes Jahr Jane Harts Umfrage unter Bildungs- und Lernexperten. Dieses Jahr ist ordentlich Bewegung in die 'Top 200 Tools for Learning' gekommen. Und ein Programm hat so stark an Bedeutung gewonnen, dass es sogar zum Tool des Jahres gekürt wird – eine Neuerung. zum Artikel
Artikel Serie Systemische Interventionen © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Serie Systemische Interventionen

Rückschau mit Seestern

Die kontinuierliche Verbesserung der Zusammenarbeit im Team ist ein wichtiger Aspekt für lernende Teams. Dafür können Retrospektiven als Tools aus der agilen Arbeitswelt sehr nützlich sein. Eine bekannte Variante davon ist die Starfish-Methode, die sich sowohl in Workshops einsetzen lässt als auch Teams als agiles Werkzeug für ihren Arbeitsalltag mitgegeben werden kann.  zum Artikel
Artikel Kolumne © A_Pobedimskiy / istock.com
Eines eint alle Trainer, Beraterinnen und Coachs: Sie sind Unternehmer. Warum verhalten sie sich dann nicht auch so, fragt sich Matthias Kolbusa. Denn dazu würde es gehören, nicht die eigene Expertise in den Vordergrund zu stellen, sondern den Mehrwert für die Kunden. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben