managerSeminare 188 vom 25.10.2013

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Flow-Erlebnisse im Beruf: Leistung mit Leichtigkeit
  • Zusammenarbeit an der Spitze: Das Top-Team-Paradox
  • Cultural Intelligence: Klug handeln ohne Grenzen
  • Menschenrechtler Rüdiger Nehberg im Interview: 'Ich möchte Visionen das Fürchten lehren'
  • Lebensphasenorientierte Personalarbeit: Führung à la carte
  • Karrieretipps für Chefinnen: Der Frauenrat
  • Suchmaschinen für Consultants: Der Boom der Beraterplattformen
  • Workout für Manager: Im Einklang mit den Idealen
  • Hubert Ströbel über die nötige Trennung zwischen Fach- und Führungslaufbahn: 'Viele Fachkräfte wollen nicht Führungskraft werden'
  • Von wegen ...: 'gemba'
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Innovationsmanagement
  • Monika Rühl in Characters: 'Just do it!'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Flow-Erlebnisse im Beruf

Leistung mit Leichtigkeit

Flow ist so etwas wie der heilige Gral der Arbeitspsychologie. Er ermöglicht Leistung ohne Anstrengung, Motivation ohne Anreize und Kreativität ohne Nachdenken. Doch der Zustand, durch den der Beruf zur Wohltat werden kann, wird in der Praxis eher gestört als gefördert. Die Lösung liegt in den Händen der Führungskräfte.
Zusammenarbeit an der Spitze

Das Top-Team-Paradox

Gemeinsam stark sein – für Führungskräfte an der Spitze eines Unternehmens ist das kein Selbstläufer. Denn Top-Teams bestehen aus Top-Leadern, die darauf gepolt sind, sich durchzusetzen. Anders gesagt: Ihre Stärken korrespondieren nicht mit den Regeln erfolgreicher Teamarbeit. Dennoch müssen und können Teams an der Spitze zu Spitzenteams werden.
Cultural Intelligence

Klug handeln ohne Grenzen

Die Globalisierung scheint die Unterschiede zwischen den Kulturen abzuschleifen. Ob Singapur, Los Angeles oder Berlin – zunehmend gilt: Im Business läuft der Hase überall gleich. Doch der Eindruck täuscht. In den Köpfen sind die kulturellen Unterschiede nach wie vor da, sie werden nur leichter übersehen. Das neue Konzept der Cultural Intelligence (CQ) beschreibt einen Weg, sie zu identifizieren und intelligent mit ihnen umzugehen.
Menschenrechtler Rüdiger Nehberg im Interview

'Ich möchte Visionen das Fürchten lehren'

Er schlug sich durch den Urwald, er paddelte über den Atlantik, er kämpft für bedrohte Völker: Rüdiger Nehberg ist Abenteurer, Menschenrechtsaktivist – und einer, von dem Manager lernen können. Denn der Survival-Experte versteht sich meisterhaft auf die Umsetzung großer Ziele.
Lebensphasenorientierte Personalarbeit

Führung à la carte

Früher hatten Mitarbeiter Glück, wenn ihr Chef ihre privaten Belange in der Personalführung berücksichtigte. Heute nennt sich das lebensphasenorientierte Personalarbeit. Wunderbare neue Arbeitswelt? Oder Anspruch mit Risiken? managerSeminare mit einem Einblick in den Ansatz, der Individualisierung zur Führungspflicht erhebt.
Karrieretipps für Chefinnen

Der Frauenrat

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen ist zwar leicht gestiegen. Trotzdem bleibt das weibliche Geschlecht unterrepräsentiert. Für ein Buchprojekt haben Andrea Och und Katharina Daniels daher Frauen um Rat gefragt, die es bis ganz nach oben geschafft haben: Was hilft der Karriere? Was gilt es zu vermeiden? Die Tipps können allerdings auch Männern helfen.
Suchmaschinen für Consultants

Der Boom der Beraterplattformen

Enttäuschend – so fällt sie nicht selten aus, die Zusammenarbeit mit Beratern. Viele Firmen merken irgendwann, dass der Consultant ihrer Wahl gar nicht der Profi ist, den sie brauchen. Eine neue Gattung von Internetplattformen will die ersten Schritte der Beraterauswahl erleichtern. Welchen Mehrwert solch ein Berater-Booking dem Kunden bringt – und wo die Grenzen der Technik liegen.
Workout für Manager

Im Einklang mit den Idealen

Wer die Werte, die ihm wichtig sind, nicht lebt, wird auf Dauer nicht glücklich. Doch was ist wirklich wichtig? Diese Frage verlieren Führungskräfte schnell aus dem Blick, wenn die Agenda aus allen Nähten platzt. Eine Werteanalyse verschafft Klarheit.
Hubert Ströbel über die nötige Trennung zwischen Fach- und Führungslaufbahn

'Viele Fachkräfte wollen nicht Führungskraft werden'

Von mancher Seite ist zu hören, Fach- und Führungsposition gehörten zusammen, Führungskräfte müssten ebenso Fachkräfte sein wie Fachkräfte Führung beherrschen müssten. Die Trennung in Fach- und Führungskarriere sei daher Unsinn. Nein, hält Hubert Ströbel dem entgegen. Die Sicht des Beraters: Die Unternehmen kommen nicht darum herum, die Karrierewege zu trennen. Schon deshalb, weil es am Willen vieler Fachkräfte fehlt, zu führen.
Von wegen ...

'gemba'

Was waren das herrliche Zeiten für Produktivitäts- und Qualitätsberater, als Toyota noch weltweit das Vorbild für Prozessverbesserung in der Massenproduktion war. Mehr als 20 Jahre währte der Nimbus des japanischen Automobilherstellers, bis die ersten Rückrufaktionen wegen dramatischer Qualitätsmängel den Lack ein wenig abblättern ließen. Dennoch: Von Toyota lernen – das hatte viel für sich ...
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Innovationsmanagement

Wie kann ich Ideen systematisch entwickeln? Auf welche Weise lässt sich in Unternehmen eine Innovationskultur schaffen? Welche Eigenschaften braucht es, um eine Innovation in die Tat umzusetzen? Wie können Führungskräfte Teams mit neuen Ideen vertraut machen? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Innovationsmanagement.
Monika Rühl in Characters

'Just do it!'

Die Personalmanagerin erzählt, wie ihr Arbeitsplatz aussieht, was sie als Nächstes lernen möchte und welche Eigenschaften die Führungskraft hätte, der sie folgen würde.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben