Dossier: Personalentwicklung ​

Die Monate der C-Krise haben gezeigt, dass online deutlich mehr möglich ist als man bis dato angenommen hatte. Zugleich haben Online-Arbeit, -Training und -Coaching einen enormen Lern- und Akzeptanzschub erfahren. Damit ist es an der Zeit, die neuen Möglichkeiten strategisch in der Personalentwicklung abzubilden. Tools, Methoden, Modelle und Wegeskizzen, um das Corporate Learning aufs nächste Level zu heben.

Veröffentlicht am 13.04.2021

eDoc kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Digital Learning

Der Weg zur eigenen Akademie

Etliche Arbeitsprozesse wurden in den vergangenen Monaten digitalisiert. Jetzt ist das Lernen dran. Eine Möglichkeit ist der Aufbau einer unternehmenseigenen Digitalakademie. Das ist zwar zuerst aufwendiger, als digitale Angebote einzukaufen. Aber es rechnet sich – auch für kleinere Firmen. 

PE-Lehren aus der Corona-Krise

New Ways of Learning

Die Personalentwicklung hat durch Corona massive Einschränkungen erfahren, für viele Weiterbildungsangebote gab und gibt es kaum Lockdown-taugliche Ersatzformate. In der krisenbedingten Zwangspause steckt allerdings auch die Chance, die überfällige Neuausrichtung der Weiterbildung anzugehen. Vielversprechende Ansätze dafür gibt es genug. Zusammen können sie dem Corporate Learning neue Wege eröffnen.

Corporate Learning per App

Lernen, wie es euch gefällt

In der heutigen Arbeitswelt sind Mitarbeitende ständig ad hoc mit neuen Lernherausforderungen konfrontiert. Der Besuch von langer Hand geplanter, zeitaufwendiger Seminare ist dafür keine Lösung. Ein passenderes Tool für das Lernen nach Bedarf sind dagegen Lern-Apps. Worauf bei der Auswahl zu achten ist.

Kollaboratives Lernen mit M365 & Co.

Lernwelt Marke Eigenbau

Unternehmen können vom Einsatz kollaborativer Software immens profitieren, das hat nicht zuletzt der jüngste Lockdown gezeigt. Richtig eingesetzt, taugen die Tools aber nicht nur für die Zusammenarbeit. Mit ihnen lassen sich auch schnell und günstig Lernumgebungen bauen, die zur modernen Arbeitswelt passen – und in der Lernen und Arbeiten miteinander veschmelzen.

Development Center reloaded

DC goes agile

Die Arbeitswelt wandelt sich – und PE-Tools müssen sich mit wandeln, um den Attributen der Selbstverantwortung und Agilität Rechnung zu tragen. Das Development Center vollzieht diesen Wandel, indem es nicht länger als Leistungs-Show stattfindet, sondern als Lernreise, die von den Teilnehmenden mitgestaltet wird. Wie geht ein solches agiles DC?

Digitalisierung des Corporate Learning

Wenn aus der Not eine Strategie wird

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Monaten gelernt, dass online deutlich mehr möglich ist als bisher angenommen. Zugleich haben Online-Arbeit, -Training und -Coaching einen enormen Lern- und Akzeptanzschub erfahren. Damit ist es an der Zeit, die neuen Möglichkeiten strategisch in der Personalentwicklung abzubilden – und so einen riesigen Schritt in die Zukunft des Corporate Learning zu machen.

Smart Learning Environments

Räumlich lernen

Technologien wie das Internet der Dinge, Datenbrillen oder Augmented-Reality-Anwendungen klingen immer noch nach Zukunft, lassen sich aber bereits heute für die Weiterbildung nutzen. Zu einer smarten Lernumgebung zusammengefügt, ermöglichen sie es, eine Brücke zwischen physischer und digitaler Welt zu schlagen – und Arbeiten und Lernen direkt miteinander zu verknüpfen.

OE via PE

Die neue Rolle der Karriere

Unternehmen müssen ständig dazulernen. Ebenso ihre Mitarbeitenden, die attraktive Karrieremöglichkeiten erwarten. Der Futurist Joël Luc Cachelin empfiehlt, beides zusammenzuführen. Sein Vorschlag: Unternehmen sollten sich als eine Story verstehen, die von ihren Protagonisten – den Mitarbeitenden – dynamisch fortgeschrieben wird.

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben