Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

b277566_88.jpg

Extraheft Berufsbegleitend Lernen

Karriere und Lernen in agilen Zeiten - Bau Dir Deine Bildung!

In der aktuellen Ausgabe des Extrahefts 'Berufsbegleitend Lernen' lesen Sie:
  • Angeborene Lernmuster nutzen: Natürlich lernen
  • Weiterbildung in der agilen Arbeitswelt: Mythen des Aufstiegs
  • Erfolgsfaktoren des Fernstudiums: Fern nach vorn
  • Finanzierung und Förderung: Berufsbegleitend bezahlbar
  • Laufbahngestaltung mit Design Thinking: Besser planen
  • Nachhaltig lernen mit 'Make it Stick': Kleber für den Kopf

Folgende Beiträge erwarten Sie:

  1. Angeborene Lernmuster nutzen: Natürlich lernen
    von Christian Böhler
    Das menschliche Gehirn hat sich seit der Steinzeit nicht geändert, noch immer prägen dieselben angeborenen Muster unser Lernverhalten. In der beruflichen Weiterbildung ist das nicht immer ein Vorteil, viele Angebote zielen an unseren Bedürfnissen und Vorlieben vorbei. Umso wichtiger ist es für Lernende selbst, diese Muster zu kennen – und für ihren Lernerfolg zu nutzen.
    zum Artikel "Natürlich lernen"

  2. Weiterbildung in der agilen Arbeitswelt: Mythen des Aufstiegs
    von Gesa Weinand
    Berufsbegleitende Weiterbildung ist in der digitalen und agilen Arbeitswelt wichtiger denn je – und zugleich komplizierter: Wir müssen uns als Subjekt permanenter Weiterbildung verstehen, in dem berufliche und persönliche Entwicklung zusammenlaufen. Das wird nur gelingen, wenn wir uns von vermeintlichen Gewissheiten verabschieden, die einer zukunftsorientierten Karriereplanung im Weg stehen. 
    zum Artikel "Mythen des Aufstiegs"

  3. Erfolgfaktoren fürs Fernstudium: Fern nach vorn 
    von Mirco Fretter
    Lebenslanges Lernen ist heute unverzichtbar, oft schon allein, um fachlich auf dem Stand zu bleiben, und erst recht, wenn es darum geht, auf der Karriereleiter einen Schritt weiter zu gehen. Ein Fernstudium bietet eine praktikable Möglichkeit, die persönliche und berufliche Entwicklung miteinander zu verknüpfen, sagt Mirco Fretter. Der Präsident des Forum DistancE-Learning weiß, worauf man achten muss, um das richtige Angebot zu finden – und es erfolgreich abzuschließen.
    zum Artikel "Fern nach vorn "

  4. Finanzierung und Förderung: Berufsbegleitend bezahlbar?
    von Ulrich Müller, Olaf Kordwittenborg
    Langfristige Weiterbildungen sind eine Herausforderung, nicht nur vom Aufwand her, sondern auch von den Kosten. Das gilt vor allem für mehrjährige MBA- oder Master-Studiengänge. Für Interessierte gibt es jedoch Möglichkeiten, die finanziellen Lasten zu verteilen. Ein Überblick.
    zum Artikel "Berufsbegleitend bezahlbar?"

  5. Laufbahngestaltung mit Design Thinking: Besser als planen
    von Robert Kötter / Marius Kursawe
    Wenn es um die Innovation von Produkten und Dienstleistungen geht, ist Design Thinking derzeit die führende Methode. Ihr zentrales Prinzip der Bedarfsorientierung sowie die schnelle und direkte Umsetzung von Ideen anhand einfacher Prototypen eignen sich aber auch für die Gestaltung von Lebensläufen. Eine Anleitung.
    zum Artikel "Besser als planen"

  6. Nachhaltig lernen mit „Make it Stick“: Kleber für den Kopf
    von Christian Kiefer
    Beim berufsbegleitenden Lernen wird das Wichtigste oft vergessen: Weiterbildungen können noch so häufig und gründlich geschehen, ihre Wirkung verpufft, wenn das neue Wissen nicht nachhaltig gefestigt wird. Jetzt ist ein Buch auf Deutsch erschienen, das mithilfe der kognitiven Psychologie mit gängigen Irrtümern übers Lernen aufräumt und konkrete Tipps gibt, wie Gelerntes besser hängen bleibt.
    zum Artikel "Kleber für den Kopf"



ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren