managerSeminare 52 vom 30.12.2001

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Outsourcing: Personal-Know-how einkaufen
  • Schlagfertigkeit: Gekonnt kontern
  • Transfer-Workshop: Marathon der Methoden
  • Coaching-Ausbildungen: Wer hat das Zeug zum Coach?
  • Story-Telling: Märchen für Mitarbeiter
  • Corporate-Volunteering: Eintauchen in eine fremde Welt
  • Mentoring: Tandem für die Karriere
  • Kompetenzentwicklung: Kompetenz geht vor Persönlichkeit
  • Fachgespräch Teletutoring: Konturen für ein neues Berufsbild

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Outsourcing

Personal-Know-how einkaufen

Viele mittelständische Unternehmen sind für eine eigene Personalabteilung im Grunde zu klein: Ein einzelner angestellter Personalleiter kann die Vielzahl der anfallenden Arbeiten nicht fachgerecht lösen, mehrere spezialisierte HR-Mitarbeiter wären jedoch nicht ausgelastet. Einen Ausweg bietet die Auslagerung der Personalarbeit an einen externen Dienstleister.
Schlagfertigkeit

Gekonnt kontern

Im Büro sind sie an der Tagesordnung, Führungskräfte erleben sie von unten, von oben und vom Kunden: spitzzüngige Bemerkungen, ungerechte Angriffe, kritische Fragen und Einwände. Um angemessen hierauf zu reagieren, sind Souveränität und Schlagfertigkeit gefragt. Kommunikationstrainer Stéphane Etrillard schildert, wie man zu einem wortgewandten, sicheren Auftritt findet.
Transfer-Workshop

Marathon der Methoden

Wie bewirken Trainer, dass ihre Teilnehmer nicht nur lernen, sondern Gelerntes auch umsetzen? Welche Hilfen für einen gelungenen Transfer können sie ihnen schon im Training geben? Antworten liefert Axel Rachow seinen Trainer-Kollegen mit dem Methoden-Workshop 'Transfer und mehr'. Eine Seminarreportage.
Coaching-Ausbildungen

Wer hat das Zeug zum Coach?

Coaching liegt im Trend. Folglich überlegen zunehmend mehr Trainer, ihr Angebotsspektrum um die lukrative Beratungsform zu erweitern. Doch viele kennen die Anforderungen an einen Coach gar nicht. Welches sind die Voraussetzungen für einen guten externen Berater? Und was sollte ein Ausbildungsprogramm leisten? managerSeminare zeigt, worauf es ankommt.
Story-Telling

Märchen für Mitarbeiter

Es gibt Geschäftsführer, die erzählen ihren Mitarbeitern Märchen. Nicht einfach so, sondern im Rahmen von Großgruppen-Konferenzen und Change-Prozessen. Was auf den ersten Blick überrascht, hat Methode. Die Märchen sind extra für die Unternehmen geschrieben, spiegeln deren Situation wieder und sollen den unternehmerischen Wandel ankurbeln. Wie das funktioniert, schildert Berater Dr. Matthias zur Bonsen.
Corporate-Volunteering

Eintauchen in eine fremde Welt

Während Corporate-Volunteering in den USA schon weit verbreitet ist, steckt das Konzept des gemeinnützigen Unternehmensengagements in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Doch langsam erkennen Unternehmen hier zu Lande, dass der Einsatz von Mitarbeitern in sozialen Institutionen nicht nur einen imagefördernden Charakter hat, sondern sich auch als Instrument für die Personalentwicklung eignet.
Mentoring

Tandem für die Karriere

Mentoring gab es schon in der Antike, jetzt wird es von Unternehmen zur Karriereförderung ihres Nachwuchses wieder entdeckt. Das Prinzip des Ansatzes: Erfolgreiche Routiniers nehmen Jüngere unter ihre Fittiche. Wie das organisiert werden kann und was Mentoring-Programme auszeichnet, zeigt Beraterin Nele Haasen.
Kompetenzentwicklung

Kompetenz geht vor Persönlichkeit

Was macht Mitarbeiter kompetent? Und wie lässt sich Kompetenz fördern? Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine mehr als vierjährige Studie der Universität Gesamthochschule Kassel. Die Erkenntnisse lassen Zweifel am Nutzen populärer Weiterbildungsthemen aufkommen – und liefern Personalentwicklern wertvolle Hinweise, Weiterbildungsmaßnahmen effektiver zu gestalten. managerSeminare hat die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst.
Fachgespräch Teletutoring

Konturen für ein neues Berufsbild

Ist Teletutoring ein neues Berufsbild? Was macht ein Teletutor eigentlich genau? Und was muss er können? Diese Fragen diskutierten Aus- und Weiterbildner am 30. Oktober 2001 beim 'Fachgespräch Teletutoring' in Bonn. Frank Busch schildert, welche Erkenntnisse die vom Bundesinstitut für Berufsbildung initiierte Veranstaltung mit sich brachte.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben