managerSeminare 309 vom 17.11.2023

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Sinnfragen in Unternehmen: Das Purpose-Dilemma
  • Kulturveränderung aus systemtheoretischer Perspektive: Wandel über Bande
  • Thomas Sattelberger im Interview: „New Work in New Business“
  • New Pay: Route zur modernen Lohntüte
  • Flight Levels einführen: Agil auf allen Ebenen
  • Mentales Stressmanagement: Entspannt denken
  • Lerntransfer in der neuen Arbeitswelt: Die stille Störung
  • Actstorming: Vergrößertes Verhaltensrepertoire
  • Martin Permantier in Speakers Corner: „Mitarbeitende brauchen kein agiles Mindset“
  • Führung meets Coaching: Probleme vergleichsweise lösen
  • Schlauer lernen: Die Zukunft ist wild
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Verhandeln
  • Ralf Steuer in Characters: 'Alles Alte sollst Du lieben, für das Neue sollst Du leben'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Sinnfragen in Unternehmen

Das Purpose-Dilemma

Dass sich Unternehmen allein auf die Wertschöpfung konzentrieren, ist in Zeiten von Klimakrise und Co. ein Auslaufmodell – und wird von Mitarbeitenden und Bewerbenden auch immer weniger akzeptiert. Gefordert ist ein unternehmerischer Purpose – die Ausrichtung auf einen Zweck, den auch soziale und ökologische Ziele umfasst. Doch können Unternehmen beides leisten? Gehen Profit und Purpose überhaupt zusammen? Und wie lassen sich Dilemmata lösen?
Kulturveränderung aus systemtheoretischer Perspektive

Wandel über Bande

Die Kultur ist vor allem deshalb so ein wichtiger Faktor in Unternehmen, weil sie Trampelpfade des Handelns beschreibt, die oft schneller und wirksamer sind als die offiziellen Wege. Sie kann aber auch zum Problem werden – nämlich dann, wenn sie nicht mehr passt. Sie zu ändern ist eine der härtesten Nüsse für Führung, da dies nicht direkt möglich ist, sondern nur indirekt, sozusagen über Bande.
Thomas Sattelberger im Interview

„New Work in New Business“

„Radikal neu – Gegen Mittelmaß und Abstieg in Politik und Wirtschaft“ heißt das neue Buch von Thomas Sattelberger. Der ehemalige Konzern-Personalvorstand und Ex-Staatssekretär, der seit jeher für klare Kante bekannt ist, geht darin hart mit vielen aktuellen Entwicklungen in Wirtschaft und Arbeitswelt ins Gericht, liefert aber auch Lösungsvorschläge. Im Interview mit managerSeminare erklärt Sattelberger, wieso sich der New-Work-Diskurs aus seiner Sicht verrannt hat.
New Pay

Route zur modernen Lohntüte

Wer bekommt wie viel Gehalt – warum und wofür? Was vor zehn Jahren noch Tabu-Fragen waren, wird seit Aufkommen der New Work in immer mehr Unternehmen diskutiert. Viele Organisationen erkennen inzwischen: Ihr Gehaltssystem gründet auf überkommenen Modellen, fern von Transparenz- und Fairnessprinzipien. Nur: Wie findet man zu einem geeigneten neuen Lohngerüst? Und welche alternative Lohntüte passt zu welchem Unternehmen und welchem Ziel?
Flight Levels einführen

Agil auf allen Ebenen

Auch nach jahrelangen Erfahrungen mit Agilität scheitern viele Unternehmen daran, das kurz getaktete, selbst organisierte und iterative Arbeiten über die Grenzen einzelner Teams hinaus zu etablieren. Dabei erweisen sich die gängigen Verfahren zur agilen Skalierung selbst als hinderlich, da sie auf vorgefertigte Lösungen und Experten-Diktate setzen. Eine agilere Alternative bietet die Einführung sogenannter Flight Levels.
Mentales Stressmanagement

Entspannt denken

Stress ist zu einem erheblichen Teil Kopfsache. Wie wir die Dinge bewerten, worauf wir uns fokussieren, wie wir uns selbst und andere betrachten, beeinflusst, ob wir uns gestresst fühlen oder nicht. Fünf Impulse, wie wir unser Denken in stressfreiere Bahnen lenken können.
Lerntransfer in der neuen Arbeitswelt

Die stille Störung

Obwohl berufliche Weiterbildung in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat, bleibt ihr größtes Problem nach wie vor ungelöst: die Umsetzung des Gelernten. Beim Transfer scheint es keine Lernerfolge zu geben, eher im Gegenteil. Wie einer der wichtigsten Werte der neuen Arbeitswelt den Transferprozess stört und wie sich die Störung beheben lässt.
Actstorming

Vergrößertes Verhaltensrepertoire

Auch kommunikativ versierte Führungskräfte treibt zuweilen die Frage um, wie sie sich in einer bevorstehenden kniffligen Gesprächssituation verhalten sollen. Oder sie ärgern sich darüber, in einer früheren Interaktion nicht gesagt und getan zu haben, was förderlich gewesen wäre. Die Methode Actstorming kann dabei helfen, den eigenen Handlungsspielraum in solchen Situationen konstruktiv zu erweitern.
Martin Permantier in Speakers Corner

„Mitarbeitende brauchen kein agiles Mindset“

Wenn agile Transformationsprojekte scheitern, schieben Führungskräfte das nicht selten darauf, dass die Mitarbeitenden nicht das „richtige“ Mindset hätten. Doch Agilität wurde nie für Menschen erfunden, die schon ein agiles Mindset mitbringen. Agiles Arbeiten bietet grundsätzlich Raum für jede Gewohnheitshaltung und jedes Mindset, ist der Transformationsbegleiter Martin Permantier überzeugt.
Führung meets Coaching

Probleme vergleichsweise lösen

Wie wir anderen helfen können, mittels Vergleichen klarer zu sehen und zu Lösungen zu kommen, erläutert Martin Wehrle aus Coachingperspektive.
Schlauer lernen

Die Zukunft ist wild

Henning Beck erklärt, warum der beste Plan für die Zukunft der ist, der am schnellsten angepasst werden kann.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Verhandeln

Ob in der Angebotsabstimmung mit Geschäftskunden oder im Mitarbeitergespräch mit der Chefin – es gibt viele Situationen, in denen man davon profitiert, gut verhandeln zu können. Doch welche Strategien sorgen für das gewünschte Ergebnis? Wie stellt man zum Beispiel die richtigen Fragen? Und wie wird sichergestellt, dass am Ende alle Parteien zufrieden sind? Vier neue Bücher liefern Antworten.
Ralf Steuer in Characters

'Alles Alte sollst Du lieben, für das Neue sollst Du leben'

Ralf Steuer ist Geschäftsführer des größten HR-Fachverbands in Deutschland, der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) in Berlin. ​Im Interview erklärt der Vorkämpfer für das HR-Management, wen er gern beraten würde, was er niemals verpasst und was er als Nächstes lernt.
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben