managerSeminare 177 vom 23.11.2012

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Teamcasting: Die perfekte Besetzung
  • Die Zukunft der Arbeitswelt: Im Dazwischen
  • Resilienz: Stark wie Bambus
  • Unbekannte Weltmarktführer: Heimlich gut
  • Marketingkommunikation: Werben wie beim Flirten
  • Meditierende Manager: Die Entdeckung der Achtsamkeit
  • Experiential Learning: Lernen wie Kinder
  • Schopenhauer in der Serie 'Philosophie für Manager': Die Produktivität des Pessimismus
  • Wolfgang A. Erharter über falsche Innovationsvorstellungen: 'Kreativität gibt es nicht'
  • Moralisches Missverständnis: Wahre Worte
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Teamarbeit
Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Teamcasting

Die perfekte Besetzung

Ein Topteam ist der Traum jeder Führungskraft. Wie aber wird eine Arbeitsgruppe zum Spitzenteam? Welche Rolle spielt dabei der anfängliche Teammix? Und: Welche Kriterien helfen beim Teamcasting wirklich? Diese Fragen stellen sich umso mehr, als Teams immer häufiger nur für kurze Zeit gebildet, wieder aufgelöst und neu kombiniert werden. Eine gute Startposition ist ein dickes Plus, um schnell in den Hochleistungsmodus zu kommen.
Die Zukunft der Arbeitswelt

Im Dazwischen

Was bringt uns die Arbeitswelt von morgen? Eine Flexibilität, die Unternehmen auf dem Weltmarkt zwar agil hält, aber den Menschen Angst macht und Leistung letztlich kappt? Oder eine, die ungeahnte Spielräume in der Arbeitsgestaltung zulässt? Eine digitale Vernetzung, die mehr Freiheit bringt? Oder eine, die zermürbt? Auf der Zukunft Personal in Köln zeigte sich: Die Weichen sind noch nicht gestellt.
Resilienz

Stark wie Bambus

Manche Menschen können es einfach: Sie werden mit Druck, Konflikten, Stress und Niederlagen fertig – und das, ohne dabei Schaden zu nehmen. Im Gegenteil: An jeder Widrigkeit wachsen sie. So wie ein Bambus, der selbst im Winter noch grüne Blätter treibt. Der Grund hierfür ist eine besondere Eigenschaft: Resilienz. Das Gute: Resilienz lässt sich erwerben. Verhaltenstrainerin Katharina Maehrlein erklärt, wie.
Unbekannte Weltmarktführer

Heimlich gut

Sie sind krisenfest, widerstehen Billigkonkurrenten mühelos, in ihrem Segment sind sie Weltmarktführer – und kaum einer kennt sie. Die Rede ist von den sogenannten Hidden Champions. Auf einem Treffen im Oktober 2012 traten die unbekannten Topunternehmer ins Rampenlicht, um ihre Erfolgskonzepte vorzustellen. managerSeminare war dabei.
Marketingkommunikation

Werben wie beim Flirten

Wer Kunden erreichen will, muss flirten können. Denn die Regeln des Flirts gelten auch für das Marketing: Kleine Geschenke und Überraschungen sowie ein Bild von der gemeinsamen, nutzbringenden Zukunft überzeugen den Kunden. Ebenfalls nötig: eine Kommunikation, die Emotionen weckt. Marketing-Berater Siegfried Haider zeigt, wie sich für jeden Kunden-Typ die passende Ansprache finden lässt.
Meditierende Manager

Die Entdeckung der Achtsamkeit

Sie kommt aus dem Buddhismus, jetzt erobert sie das Business: Achtsamkeitsmeditation. Zahlreiche Bücher und Studien sind unlängst hierzu erschienen, im Juni wie im November 2012 trafen sich Manager auf Symposien über Achtsamkeit, erste Firmen trainieren darin – 'und das ist nur der Anfang', sagt Christopher Tamdjidi. Der Ex-Strategieberater ist ein Early Bird der Bewegung. managerSeminare hat ihn gefragt: Was steckt hinter der Entdeckung der Achtsamkeit?
Experiential Learning

Lernen wie Kinder

Die eine Lerngruppe löst Probleme in echten Unternehmen, die andere bastelt mit Schere und Papier, die dritte übt Management in nachgebauten Firmen: Gelernt wird immer mehr durch Erleben, Ausprobieren, Tun. Experiential Learning heißt das Schlagwort dafür, das eigentlich einen alten Hut beschreibt. Warum eine Uridee der Weiterbildung gerade jetzt Schule macht.
Schopenhauer in der Serie 'Philosophie für Manager'

Die Produktivität des Pessimismus

Management-Tools, Businesspläne, Bilanzen – für Arthur Schopenhauer wären das nichts als Illusionen, verkopfte Vorstellungen, die sich der Mensch von der Welt und der Wirtschaft macht. Der Mystiker unter den großen deutschen Denkern des 19. Jahrhunderts setzt den Spielereien des Intellekts eine Urkraft entgegen: den Willen. Um ihn zu finden, müssen wir Pessimisten werden.
Wolfgang A. Erharter über falsche Innovationsvorstellungen

'Kreativität gibt es nicht'

Wer wäre nicht gerne kreativer oder hätte gern kreativere Mitarbeiter, Kollegen und Vorgesetzte? Wohl die meisten. Doch die heute so weit verbreiteten Maßnahmen zur Kreativitätsförderung helfen da nicht weiter. Denn Kreativität gibt es in dem Sinne eigentlich gar nicht – so die These von Managementtrainer und Organisationsberater Wolfgang A. Erharter.
Moralisches Missverständnis

Wahre Worte

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Teamarbeit

Wie lassen sich Konflikte in Teams lösen? Was sind die Vorausetzungen für erfolgreiche Teamarbeit? Woran scheitert Teamarbeit? Und welche Risiken birgt sie? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben