Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Trainer-Business

Trainer-Business

Um als Trainer am Markt erfolgreich zu sein, braucht es mehr als gute Seminare: Trainer müssen Unternehmer sein. Welche Gesellschaftsform eignet sich für meine Firma? Wann muss ich Rentenversicherung zahlen? Wie pflege ich möglichst effizient den Kontakt zu meinen Kunden? Solche Fragen bestimmen das Tagesgeschäft. Das Dossier von Training aktuell widmet sich grundlegenden Aspekten des Trainer-Business, u.a. Honorarverhandlungen, Markenrecht und Unternehmensnachfolge.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von Training aktuell


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Unternehmensnachfolge: In gute Hände abzugeben...
    von Sylvia Lipkowski
    Sie wird gern aufgeschoben, doch früher oder später kommt kein Selbstständiger an der Frage vorbei: Was wird aus meiner Firma, wenn ich mich zur Ruhe setze? Gerade für Trainer und Coachs ist die Antwort nicht einfach. Sie sollten sich deshalb frühzeitig mit dem Thema Unternehmensnachfolge beschäftigen.

  • Markenschutz Für Trainer: Weiterbildung mit Warenzeichen
    von Nina Peters
    Nirgendwo wird so viel geklaut, wie im Training - welchem Weiterbildner ist dieser Gedanke nicht schon einmal durch den Kopf gegangen? Doch wie kann die Nutzung der eigenen Arbeit durch andere reglementiert werden? Training aktuell mit einem Parforceritt durchs Markenrecht.

  • Rechtsformen für Trainer: In bester Gesellschaft
    von Achim Zimmermann
    Kooperationen unter Trainern sind beliebt, aber riskant. Denn was den meisten Akteuren nicht bewusst ist: Die Zusammenarbeit hat im Schadensfall automatisch rechtliche Folgen - auch wenn dazu nichts Spezifisches vereinbart wurde. Wer im Vorfeld die passende Rechtsform wählt, kann das eigene Risiko minimieren.

  • Angebote schreiben: Zusagen leicht gemacht
    von Sascha Reimann
    Ein Angebot zu schreiben, ist mehr als nur Formsache. Das Angebotsschreiben bietet die Gelegenheit, sich beim Kunden nachdrücklich ins rechte Licht zu rücken. Training aktuell zeigt, wie überzeugende Angebote aussehen müssen.

  • Honorare richtig verhandeln: Das bin ich mir wert
    von Roman Kmenta
    Wie hoch ist mein Preis? Diese Frage trifft bei vielen Weiterbildnern einen Nerv. Schließlich hängt die Höhe des Honorars nicht nur von der Positionierung, sondern auch vom Verhandlungsgeschick ab. Roman Kmenta erklärt, wie Trainer Honorare vorteilhaft kalkulieren und geschickt kommunizieren.

  • Kontaktpflege professionalisieren: Mit Präsenz punkten
    von Barbara Liebermeister
    Geschäftsbeziehungen brauchen regelmäßigen Kontakt, persönliche Begegnungen und vertrauensvollen Austausch. Vielen Trainern fehlt aber meist genau hierfür die Zeit. Barbara Liebermeister erklärt, wie sich die Kontaktpflege so systematisieren lässt, dass sie fast von alleine läuft.

  • Aussagekräftige Referenzen einholen: Nützliche Lobhudelei
    von Anne M. Schüller
    Die Fürsprache begeisterter Kunden ist vor allem bei komplexen Dienstleistungen wie Training, Coaching und Beratung ein wertvoller Türöffner. Doch wie gelangt man an aussagekräftige Referenzen? Marketingexpertin Anne M. Schüller gibt Tipps, wie man Empfehlungen geschickt einholt und nutzt.

  • Mit Einkäufern verhandeln: 'Nicht zu viel hergeben'
    Interview mit Volkmar Neher von Miriam Wagner
    In vielen Unternehmen gewinnen Einkäufer immer stärker an Einfluss - auch wenn es darum geht, Trainings zu beschaffen. Wie damit umgehen? Die Trainervereinigung Q-Pool 100 hat dazu jüngst Empfehlungen entwickelt. Verhandlungstrainer Volkmar Neher, der daran mitgewirkt hat, verrät Training aktuell, worauf es im Umgang mit Einkäufern ankommt.

  • Rentenversicherung für Weiterbildner: Trainer oder Berater?
    von Sabine Gewehr
    Sind Sie Trainer oder Berater? Für die Sozialversicherung macht das einen gewaltigen Unterschied. Denn Trainer sind rentenversicherungspflichtig, Berater nicht. Die eigene Tätigkeit genau zu beschreiben, ist also enorm wichtig, wenn die Deutsche Rentenversicherung eine Prüfung durchführt. Anwältin Sabine Gewehr erklärt, wie existenzbedrohliche Nachforderungen vermieden werden können.

Veröffentlicht am 30.03.2015


ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier