Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Training im Ausland

Training im Ausland

Im managerSeminare-Dossier mit dem Schwerpunkt 'Training im Ausland' erfahren Sie u.a., warum sich für deutsche Trainingsanbieter der Weg ins Ausland lohnt, wie Personalentwicklung in Russland und Japan aussieht, welche Möglichkeiten der Beratungsmarkt China bietet, was Großgruppenmethoden für die Entwicklungshilfe in Nicaragua leisten können und welche Auslandsgeschäftsfelder sich für NLP-Trainer anbieten.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Exportartikel Weiterbildung: Training total global
    von Sylvia Jumpertz
    Eine Entwicklung, die unserer Ära wie kaum eine andere ihren Stempel aufdrückt, ist die der Internationalisierung. An einem Wirtschaftszweig allerdings ist sie bislang relativ spurlos vorüber gegangen: Deutschlands Weiterbildungsanbieter machen es sich nach wie vor am liebsten hinterm heimischen Ofen bequem. Dabei zeigen die Erfahrungen von Bildungsexport-Pionieren, dass sich der Schritt ins Ausland lohnt.

  • Personalentwicklung in Japan: Zwischen Tradition und Moderne
    von Dr. Frank Fischer
    Deutsche Weiterbildner in Japan? Kaum denkbar, ist doch eine Internationalisierung nur für die wenigsten Trainer schon ein Thema. Dennoch hat sich Dr. Frank Fischer für managerSeminare im Land der aufgehenden Sonne umgetan. Mit deutschen Fachkräften der Berufsbildung und Personalentwicklung besuchte er Unternehmen, Fachschulen, Weiterbildungseinrichtungen und staatliche Stellen. Ein Erfahrungsbericht.

  • Personalentwicklung in Russland: Entdeckungen im Osten
    von Dr. Claudia Harss und Olga Semidelichina
    Die Öffnung des Ostens nach dem Westen und die wachsende Internationalisierung von Unternehmen erfordern Maßnahmen, die noch vor 15 Jahren undenkbar waren: die Einführung westlicher PE-Instrumente und Trainings in Russland. Die kulturbedingten Herausforderungen dieses Unterfangens beleuchten die PE- und Russland-Expertinnen Olga Semidelichina und Dr. Claudia Harss.

  • Seminare in Russland: Aus dem Tagebuch einer Trainerin
    von Sonja Nitsch
    'Vermitteln Sie 60 russischen Führungskräften ein einheitliches Managementkonzept.' So lautete der Auftrag eines internationalen Konzerns, für dessen Umsetzung es galt, an drei Standorten in Russland je ein zweitägiges Seminar abzuhalten. Sonja Nitsch, Trainerin aus dem Team der Twist Consulting Group, stellte sich im Herbst 2003 dieser Aufgabe, die einige Überraschungen bot.

  • Beratung Abroad: Lernen von Afrika
    das Interview führte Sylvia Jumpertz
    Die meisten Trainer und Berater bewegen sich immer noch ungern von der heimischen Scholle weg. Und schon gar nicht ins krisengebeutelte Afrika. Ganz anders Frank Kretzschmar. Der Change-Management-Experte nahm einen Beratungsauftrag in einer kenianischen Bank an - mit großem Gewinn, nicht nur für die Bank. Im Gespräch mit managerSeminare erzählt Kretschmar von seinen Erfahrungen.

  • Großgruppenmethodik in Nicaragua: Entwicklungshilfe per Konferenz
    von Kristina Nauditt und Gerd Wermerskirch
    EInem dreijährigen Abenteuer haben sich Kristina Nauditt und Gerd Wermerskirch gestellt: Sie gingen nach Nicaragua, um dort mit Großgruppenmethoden und Zukunftswerkstätten Entwicklungshilfe zu leisten. Ein Dritte-Welt-Land als alternatives Betätigungsfeld für deutsche Facilitatoren? Der Erfahrungsbericht der Pioniere gibt Auskunft.

  • Bert Feustel im Interview: 'Die arabischen und asiatischen Länder entdecken NLP'
    das Interview führt Svenja Gloger
    Vor kurzem gab er einen Modelling-Kurs auf den Fidschi-Inseln, demnächst reist er als NLP-Trainer nach Schweden und Slowenien: Bert Feustel, Vorstand der International NLP Trainer Association, kennt den internationalen NLP-Markt. managerSeminare sprach mit ihm über internationale Entwicklungen im NLP, neue Geschäftsfelder in den arabischen Staaten - und Neuerungen in der NLP-Ausbildung.

  • Eignungsdiagnostik bei Gazprom: Ein AC von Russen für Russen
    von Dr. Claudia Harss und Olga Semidelichina
    Können Assessment-Center Eingang in russische Unternehmen finden? In eine Kultur, deren Werte mit den Elementen westlicher Eignungsdiagnostik wenig gemein haben? Wenn das Tool den russischen Bedürfnissen angepasst wird, ist es möglich, meinen 14 Personalverantwortliche des Energiekonzerns Gazprom: Innerhalb von drei Tagen entwarfen sie ein russisches AC.

  • Beratungsmarkt China: Chancen in Fernost
    von Axel Gloger
    China ist ein gigantischer Markt: 1,3 Milliarden potenzielle Konsumenten locken. Doch Unternehmen, die im Land der Mitte punkten wollen, müssen sehr gut vorbereitet sein. Unterstützung bieten spezialisierte Trainings- und Beratungsunternehmen. Richtig aufgestellt können auch sie ordentlich vom China-Boom profitieren. Wie Trainer und Berater mit und in China Geschäfte machen.

  • Interkulturelles Coaching: Beratung mit Ratschlag
    von Dr. Sylvia Schroll-Machl
    Strukturell ist es zwischen interkulturellem Training und klassischem Coaching angesiedelt, von der Bedeutung her ist es im Kommen: das interkulturelle Coaching. Denn die Globalisierung ruft die individuelle Beratung von Fach- und Führungskräften in konkreten internationalen Situationen auf den Plan. Einen Einblick in die neue Coaching-Form gibt Dr. Sylvia Schroll-Machl.

  • Personalentwicklung in Russland: Wildes Terrain
    von Dr. Heike Pfitzner
    Russland ist zum Top-Markt für ausländische Investoren avanciert. Weil gut ausgebildetes einheimisches Personal knapp ist, gewinnt die Personalentwicklung für diese und auch einheimische Betriebe zunehmend an Bedeutung. Immerhin hat sich mittlerweile ein bunter russischer Trainingsmarkt entwickelt, aus dem die Unternehmen schöpfen können. Russlandexpertin Dr. Heike Pfitzner beschreibt seine Kennzeichen.

Veröffentlicht am 23.01.2007

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier