Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Best of PE-Practice, Teil 6

Best of PE-Practice, Teil 6

Wie sieht Personalentwicklung in der Praxis aus? - managerSeminare wirft einen Blick hinter die Kulissen und stellt Ihnen erfolgreich umgesetzte PE-Konzepte vor. Im sechsten Teil unserer Dossier-Reihe 'Best of PE-Practice' erwarten Sie u.a. Beiträge zu PE-Strategien von Großkonzernen wie Google, Microsoft und der Deutschen Telekom. Zudem geben wir Einblick in die PE-Arbeit vom Feinkostunternehmen Käfer und zeigen, wie PE nach einer Fusion helfen kann.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Interview mit Google-Personalleiter Frank Kohl-Boas: 'Führung muss Ermöglichung, nicht Bestimmung sein'
    Das Interview führte Nicole Bußmann.
    Google gilt als einer der attraktivsten Arbeitgeber weltweit. Verlockend sind hübsche Büros, kostenlose Mittagessen und günstige Massagen. Doch das allein kennzeichnet die Personalentwicklung des Suchmaschinenriesen nicht. Wie Google Mitarbeiter findet und entwickelt, erklärte Personalleiter Frank Kohl-Boas auf den Petersberger Trainertagen im April 2014. Im Interview mit managerSeminare verrät er, was Personalentwicklung à la Google ausmacht.

  • Jobrotation bei Käfer: Seitensprünge mit System
    von Sylvia Jumpertz
    Fremdgänger behaupten manchmal, ihre Beziehung habe durch einen Seitensprung neuen Schwung bekommen. Was im privaten Kontext fraglich ist, stimmt im beruflichen Bereich tatsächlich: Wenn Firmen ihre Mitarbeiter zum Gastarbeiten in andere Betriebe schicken, profitieren alle davon. Wie, zeigt das Beispiel Käfer.

  • Personalentwicklung bei Käfer: Ein Tag für uns
    von Sylvia Jumpertz
    Käfer, das Münchener Feinkost- und Gastronomieunternehmen, ist auf Expansionskurs. Damit der Gemeinschaftssinn bei wachsender Komplexität nicht auf der Strecke bleibt, veranstaltet die Firmengruppe einmal im Jahr ihren 'Wir-Gefühl-Tag'. managerSeminare war dabei. Eindrücke von einer Veranstaltung, die Emotionen wecken wollte.

  • Interview mit Microsoft-Personalleiterin Elke Frank: 'Ohne persönlichen Kontakt geht Kultur verloren'
    Das Interview führte Nicole Bußmann.
    Arbeiten, wann und wo man will? Bei Microsoft ist das möglich. Seit Kurzem gibt's bei dem Softwarekonzern neben der Vertrauensarbeitszeit auch den Vertrauensarbeitsort. Warum bei Microsoft Führungskräfte als Coachs agieren und trotz aller Virtualität die persönliche Begegnung zählt, erklärt Personalleiterin Elke Frank im Interview.

  • Stadtwerke Kaiserslautern: PE nach Fusion: Zusammenhalt lernen
    von Jürgen Welter
    Von allen Change-Prozessen sind sie am heikelsten: Fusionen. Das gilt besonders, wenn zwei lokale Konkurrenten miteinander verschmelzen. Zusammenarbeit statt Rivalität, Vertrauen statt Argwohn - wie findet man hierhin? Eine überzeugende Antwort geben die Stadtwerke Kaiserslautern.

  • Führungskräfteentwicklung bei Wilo: Fördern ohne Grenzen
    von Alper Elbasi und Claudia Harss
    Jeder Manager entscheidet selbst, in welche Richtung er sich qualifiziert. Wie sehr er sich für seine Entwicklung engagiert. Und welche Wege er dabei wählt. Kann ein PE-Konzept, das diesen Prinzipien folgt, funktionieren? Zumal über Ländergrenzen hinweg? Der Pumpenhersteller Wilo will es wissen. Ein Einblick in eine innovative Maßnahme, die Selbstverantwortung ernst nimmt.

  • Kulturwandel per MOOC: Innovativer werden auf innovative Art
    Das Interview führte Sylvia Jumpertz.
    Die Deutsche Telekom arbeitet an ihrer Kultur: Sie will den Wissensaustausch, den Unternehmergeist und die Innovationskraft unter ihren Mitarbeitern stärken. Mit seinem Magenta MOOC begab sich der Konzern auf Neuland, um diesen Zielen näher zu kommen. Ein Gespräch mit den Verantwortlichen Eva Strube und Reza Moussavian über das Format, das spontan über 3.600 Mitarbeiter in seinen Bann zog.

  • ProSiebenSat.1-Personalvorstand Heidi Stopp er im Interview: Das Rennen um digitale Kompetenz
    Das Interview führte Christine Wittenzellner.
    Im Oktober 2012 hat Heidi Stopper das Vorstandsressort Human Resources der ProSiebenSat.1 Media AG übernommen. Im komplexen Transformationsprozess des Unternehmens von einem TV-Haus in ein digitales Multimediahaus hat sie die Rolle des Ressorts neu definiert - als die eines proaktiven Recruiters digitaler Kompetenz und Entwicklers bereichsübergreifender Intelligenz.

Veröffentlicht am 21.05.2015
Zu den weiteren Dossiers 'Best of PE-Practice'...

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier