managerSeminare 82 vom 23.12.2004

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Networking: Professionell Kontakte knüpfen
  • Neu-Positionierung im Trainingsmarkt: Neue Kundengruppen erschließen
  • Trainingsphilosophien: Methoden mixen mit Methode
  • Managementansatz Six Sigma: Null-Fehler-Toleranz
  • Internationaler Praxiskongress für Systemisches Coaching: Coaching der Zukunft - pragmatisch, praktisch, gut!
  • Personalcontrolling bei Viega: In sieben Etappen durch die Zahlen-Wüste
  • Arie de Geus: Lernfähigkeit verspricht Langlebigkeit

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Networking

Professionell Kontakte knüpfen

Networking gestaltet sich zunehmend offener, direkter und schneller. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt Business-Clubs im Internet wie LinkedIn und OpenBC. Doch auch jenseits des Cyberspace lohnt sich das Kontakteknüpfen. Für den beruflichen Erfolg wird Networking immer wichtiger.
Neu-Positionierung im Trainingsmarkt

Neue Kundengruppen erschließen

Deutlich höhere Preise erzielen - das können Trainer und Berater meist nur, wenn sie sich auf Spezialthemen und ausgewählte Kundengruppen konzentrieren. Doch wie kann sich ein “Feld-Wald-und-Wiesen-Trainer” zum “Trainingsspezialisten” entwickeln und sich - ohne allzu hohe Marketingkosten - neue Kundengruppen erschließen? Ein (teils fiktives) Fallbeispiel.
Trainingsphilosophien

Methoden mixen mit Methode

NLP’ler sehen die Welt ihrer Kunden durch die Brille des NLP. Und wer sich der Transaktionsanalyse verschrieben hat, richtet seine Arbeit an dieser Methode aus... Eine derart strikte Vorgehensweise ist heute für Trainer und Berater passé. Gefragt ist ein Methodenmix. Doch wie gelingt der?
Managementansatz Six Sigma

Null-Fehler-Toleranz

Qualität kostet. Qualitätsmängel aber kosten sehr viel mehr. Auf dieser Erkenntnis fußt Six Sigma - ein Unternehmensführungsansatz aus den USA. managerSeminare zeigt, was hinter der Methode steckt, die Firmen helfen soll, durch Prozessverbesserungen ihren Profit zu erhöhen.
Internationaler Praxiskongress für Systemisches Coaching

Coaching der Zukunft - pragmatisch, praktisch, gut!

Insoo Kim Berg, Ben Furman, Gunther Schmidt - der Reigen der Referenten auf dem Internationalen Praxiskongress für Systemisches Coaching war hochkarätig. Mitte Oktober 2004 trafen sich fast 500 Teilnehmer bei der vom Institut für systemisches Coaching und Training (ISCT) organisierten Veranstaltung in Wien. Dr. Karin von Schumann war vor Ort und verschaffte sich einen Überblick über den Stand des systemischen Coachings.
Personalcontrolling bei Viega

In sieben Etappen durch die Zahlen-Wüste

Dass es sinnvoll ist, seine Personalentwicklung auf die Strategien des Unternehmens einzuordnen, hat sich herumgesprochen. Ebenso bekannt ist, dass es Nutzen stiftet, den Wert der so ausgerichteten Personalarbeit zu messen. Indes: Wie das machbar ist, wissen die wenigsten. Das Unternehmen Viega zeigt am eigenen Beispiel, wie Personalcontrolling professionell aufgezogen werden kann.
Arie de Geus

Lernfähigkeit verspricht Langlebigkeit

“Profits - like oxygen - are necessary for life, but you don't live to breathe!” Den Appell des Managementberaters Arie de Geus haben Unternehmen heute bitter nötig. Werden sie doch allzu oft als bloße Geldmaschinen betrachtet und leider auch so gemanagt. Langlebigkeit jedoch speist sich laut de Geus nicht aus dem Kapital, sondern der Lernfähigkeit eines Unternehmens - wie der Experte auf der diesjährigen ASTD-Tagung in Washington verdeutlichte.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben