managerSeminare 66 vom 23.04.2003

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Mit Bedacht zum Beschluss: So entscheiden Sie richtig!
  • Telefoncoaching: Zwischen vier Ohren
  • Grenzsituationen im Seminar: Cool down
  • Projektmanagement: Leiten statt verwalten
  • Organisationsaufstellung: Auf den Standpunkt kommt es an
  • Traineralltag: Ausgebrannt?

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Mit Bedacht zum Beschluss

So entscheiden Sie richtig!

Die typischste Aufgabe von Führungskräften ist das Treffen von Entscheidungen. Doch ausgerechnet hiermit haben viele Manager Probleme: Sie fällen wichtige Entscheidungen zu unüberlegt und schnell oder aber sie drücken sich um die heikle Angelegenheit herum. Dabei ist es kein Hexenwerk, zu einem tragfähigen Beschluss zu gelangen. Welche Schritte und Überlegungen bei der Entscheidungsfindung helfen, schildert Prof. Dr. Fredmund Malik.
Telefoncoaching

Zwischen vier Ohren

Geht Coaching auch am Telefon? Was ist der Unterschied zwischen Telefon-Coaching und Coaching von Angesicht zu Angesicht? Professional Certified Coach Sylvia Becker-Hill gibt Einblick in die Praxis des Telefon-Coachings: von der Marktsituation über Formen und Methoden bis hin zu Dauer und Kosten.
Grenzsituationen im Seminar

Cool down

Alles scheint in bester Ordnung, doch dann platzt ein Teilnehmer plötzlich heraus: “Es ist eine Zumutung, was Sie hier veranstalten. Ich mache nicht mehr mit!”. Wenn im Seminar Grenzsituationen wie diese auftreten, ist der Trainer besonders gefordert. Nun gilt es, dafür zu sorgen, dass die Gruppe wieder arbeitsfähig wird. Aber wie? Trainer-Trainer Bernd Weidenmann schildert wirksame Strategien.
Projektmanagement

Leiten statt verwalten

Das Team überwirft sich, vom Auftraggeber kommen laufend neue Vorgaben, Außenstehende mischen sich ein... Um derartige Probleme in Projekten handhaben zu können, brauchen Projektmanager vor allem eines: Führungskompetenz. Nach Ansicht von Jann Brouer sind Projektleiter in ihrer Funktion als Manager oft mindestens ebenso gefordert wie Führungskräfte in der Linie. In managerSeminare erläutert der Berater seine These.
Organisationsaufstellung

Auf den Standpunkt kommt es an

Was in Aufstellungen geschieht, erscheint auf den ersten Blick merkwürdig: Da stehen Menschen im Raum, die andere, ihnen völlig unbekannte Personen repräsentieren und dabei ähnliches empfinden wie diese Personen. Das ist weder Zauberei noch Esoterik, sondern ein Ansatz, der derzeit immer mehr Anwender findet: die Organisationsaufstellung. Was aber steckt dahinter und wie wird man eigentlich Aufstellungsleiter?
Traineralltag

Ausgebrannt?

Trainer gehören zu den Berufstätigen, die besonders burn-out-gefährdet sind. Sie hetzen von Seminar zu Seminar, spulen stets ähnliche Inhalte runter und sind dabei vor allem eins: allein. Warum es Trainern so schwer fällt, ein Leben in Balance zu führen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben