Reflexion

Bild
Trainingsspitzen

Pippi Langstrumpf vs. Spock

E-Learning ist so bequem: einfach die richtigen Inhalte bereitstellen, dann lernen die Mitarbeiter quasi von alleine. Schön wär's! Doch neben dem rationalen Spock in uns, der gute Argumente fürs Lernen findet, lebt in uns allen auch eine Pippi Langstrumpf. Und die hat – widdewiddewitt – keine Lust, etwa die neuen Compliance-Regeln zu pauken.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Das Geschäft mit E-Learning boomt. Aber nicht zwingend, weil diese Lernform so wirksam ist, sondern weil sie in hohem Maße eine Wunschvorstellung bedient. Man stellt den Lernern das entsprechende Wissen bereit und hofft, dass sie im eigenen Interesse schon selbst darauf zurückgreifen werden. Die dahinterstehende Idee ist bereits aus Präsenztrainings bekannt: Lernen nach dem Selbstbedienungsprinzip – ohne Bedarfserhebung, dafür mit der Gießkanne. Ganz nach dem Motto: Irgendwas wird schon bei der einen Teilnehmerin oder dem anderen Teilnehmer hängen bleiben, wenn man nur genug Wissen in sie „reingießt“. Nun also kommt dieses Gartengerät auch bei digitalen Lernformen zum Einsatz.

Autor(en): Axel Koch, Ina Weinbauer-Heidel
Quelle: Training aktuell 08/20, August 2020, Seite 44-45
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
Nach oben