Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bikeshedding, oder: Trivial ist besser

Trainingsspitzen

Über ein 10-Millionen-Dollar-Investment wird in zwei Minuten entschieden, über den neuen Fahrradschuppen aber eine Dreiviertel­stunde diskutiert. Bikeshedding – also dem Trivialen unangemessen viel Zeit zu widmen – ist eine weitverbreitete Praxis in Unternehmen. Der Strategieberater Dirk Bathen erklärt, wie es zu diesem Effekt kommt – und was Moderatoren ihm entgegensetzen können.

kostenfrei

Ein Bürokollege hat mich neulich mit einem mir bis dahin unbekannten Begriff versorgt. Und für Neologismen bin ich so empfänglich wie ein Vollblut-Callcenter-Agent für hilfesuchende Anrufer. Bikeshedding – das ist das Thema dieses Artikels. Und Ihre 'Hausaufgabe' ist, im nächsten Meeting mal zu beobachten, wann und wie sich der Fahrradschuppen-Effekt zeigt.

'Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.' Ich nehme mir die Freiheit, dieses Prinzip etwas abzuändern: Wer über die wichtigen Themen nicht sprechen will, der unterhält sich eben über die Farbe der Klofliesen oder das Design des Fahrradstellplatzes. Stellvertreter-Diskussionen werden geführt, wenn man die dicken Bretter lieber nicht bohren möchte. Oder nicht zu bohren in der Lage ist. Der Brite Cyril Northcote Parkinson hat nicht nur einen klangvollen Namen, sondern Mitte der 1950er-Jahre auch kluge Einsichten gehabt, an denen ich mich häufiger abarbeite. Das erste Parkinson‘sche Gesetz lautet: 'Arbeit dehnt sich in genau dem Maße aus, wie Zeit …

Autor(en): Dirk Bathen
Quelle: Training aktuell 12/16, Dezember 2016, Seite 42 - 45 , 12300 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 12/16:

Bild zur Ausgabe 12/16
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier