Information

Studie 'Bildung in Deutschland'

Weiterbildungsquote stagniert

Etwa die Hälfte der Bundesbürger bildet sich jedes Jahr weiter, wie eine aktuelle Studie belegt. Die Verteilung auf einzelne Gruppen fällt dabei sehr unterschiedlich aus: Während Ältere und Migranten deutlich aufholen, sinkt die Weiterbildungsbeteiligung von Arbeitslosen. Und auch in Unternehmen schwankt die Quote deutlich.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die allgemeine Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland liegt bei rund 50 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die gemeinsam vom Bund und den Ländern beauftragte Studie 'Bildung in Deutschland 2018'. Alle zwei Jahre liefert der Staat eine umfassende empirische Bestandsaufnahme des Bildungswesens hierzulande – von der frühkindlichen Bildung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. Im Untersuchungszeitraum der aktuellen Ausgabe – die Zahlen stammen aus 2016 – bildete sich also jeder zweite Bundesbürger weiter. Auf diesem Niveau stagniert der Wert seit 2012.

Betrachtet man verschiedene Bevölkerungsgruppen, ergeben sich jedoch im Vergleich zu vorangegangenen Studien teils deutliche Änderungen. So ist die Weiterbildungsbeteiligung von Menschen zwischen 50 und 65 Jahren...

Die Studie ist als kostenloser Download erhältlich: bit.ly/2KgheoN
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 08/18, August 2018, Seite 8-9
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben