Inspiration

Serie: Seminarbausteine

Der geheimnisvolle Umschlag

Mit einem bunten Sammelsurium von Ideen stehen Trainer am Ende eines Brainstormings meist da. Doch wer entwickelt die Eingebungen jetzt weiter? Wer verknüpft Sinnvolles miteinander? Das Umschlag-Tool überlässt diese Aufgaben der Gruppe: Aus einem Kuvert voller Ideen bringen Einzelteams die wichtigsten Gedanken zusammen.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Flipchart aufstellen, Zurufe notieren, die besten Ideen mit einem Sternchen markieren: So einfach sieht Brainstorming meist aus. Doch die Ideensammlung hat Nachteile. So bleibt den Teilnehmern wenig Zeit zum Nachdenken, extrovertierte Gruppenmitglieder übertönen die Schüchternen. Bessere Ergebnisse liefert das sogenannte Umschlag-Tool. Es dauert länger, liefert aber meist viel mehr Vorschläge und Ideen als das klassische Brainstorming.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Ideensammlung ist eine nachvollziehbare Thematik. Im vorliegenden Beispiel soll es etwa um die Frage gehen, wie die Verkehrsmittel in der heimischen Großstadt optimiert werden können. Dazu müssen die Rahmenbedingungen erläutert werden, also etwa rechtliche Voraussetzungen und Richtlinien der Verkehrspolitik.

Wenn allen Teilnehmern der Gruppe klar ist, in welchem Rahmen Ideen gesammelt werden, geht es los. Zuerst bildet der Trainer aus den Teilnehmern gleich große Gruppen. Im Beispielfall gibt vier es Teams mit je vier Teilnehmern. Gemeinsam werden im nächsten Schritt vier Kernfragen des Themas identifiziert. Diese können etwa lauten: 'Wie optimieren wir die öffentlichen Verkehrsmittel in unserer Stadt?' 'Wie fördern wir den Radverkehr?' 'Wie regen wir dazu an, das Auto weniger zu nutzen?' 'Wie gehen wir selbst mit gutem Beispiel voran?'

Jede Frage wird nun auf einen Umschlag geschrieben und jede Gruppe bekommt eine Frage. Der Trainer gibt der Runde zehn Minuten Zeit, in der sie ihre Antworten und Ideen auf einem DIN-A4-Blatt Papier notiert. Nach Ablauf der Zeit wird das Papier gefaltet und in den Umschlag gesteckt. Das Kuvert wird nicht verschlossen und im Uhrzeigersinn an die nächste Gruppe weitergereicht.

Extra:
  • Tipp: Weitere Tools zur Kreativitätssteigerung bietet ein E-Dossier des Verlags managerSeminare. Zu den vorgestellten 'Sieben Kreativitätstechniken für den Seminareinsatz' gehören etwa die Wunderfrage, der Lösungs-Mittel-Laden und die Farbhüte nach Edward de Bono. TA-Abonnenten können das Dossier zum Sonderpreis von drei Euro herunterladen: Download

Autor(en): Patrick Dorpmund, Torsten Hardieß
Quelle: Training aktuell 02/13, Februar 2013, Seite 31-33
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben