Know-how

Pferdetraining als Baustein im Assessment Center

Hat der Mitarbeiter das Zeug zur Führungskraft oder hat er es nicht? Eine treffsichere Einschätzung verspricht die Akademie Horsesense Training & Coaching mit ihrem neuen Instrument Executive Selection and Development Check ESDC®. Im Mittelpunkt des Instruments zur Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern steht die Interaktion zwischen Mensch und Pferd. Das heißt: Teilnehmer und Tier absolvieren unter den Augen der Trainer fünf Stunden lang bestimmte Aufgaben. Die Aufgaben sind so konzipiert, dass die Trainer auf einer Skala von 0 bis 99 die sozialen Kompetenzen der Teilnehmer einstufen können. Insgesamt 28 führungsrelevante Soft Skills können laut Akademie auf diese Weise getestet werden, darunter Kompetenzen wie Durchsetzungsfähigkeit und Authentizität.

'Pferde wirken wie Katalysatoren, die typische Gedanken-, Gefühls- und Verhaltensmuster des Mitarbeiters ans Licht bringen', erläutert Kerstin Kruse von Horsesense das Prinzip. Denn die Rösser sind nicht dressiert, sondern folgen ihrem natürlichen Instinkt als Herdentiere innerhalb einer hierarchischen Struktur. Das bedeutet z.B.: Tritt ein Teilnehmer in den Übungen eher zögerlich auf, wird das Pferd seine Führung nicht akzeptieren und sich seinen Anweisungen widersetzen. Das Besondere daran: Pferde besitzen eine sehr feinsinnige Wahrnehmung, so Kruse. Deshalb registrieren sie auch das innere Zögern eines Menschen, jenseits von Gestik, Mimik und Sprache. 'Das macht das Instrument zu einem Testverfahren, das sich gut als Baustein in einem Assessment Center eignet', meint Kruse.

Dafür sprechen auch Zeit und Kosten: Für rund 850 Euro erhalten Unternehmen nach nur einem Tag Aussagen zu den Soft Skills ihrer Mitarbeiter, so Kruse.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 12/07, Dezember 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben