Inspiration

Misslungene Seminare

Get over it!

Alles gegeben und trotzdem ist das Seminar gescheitert – das kann selbst erfahrenen Trainern passieren. Doch wie können sie mit solchen Misserfolgen umgehen? Jürgen Schulze-Seeger gab dazu Anregungen auf der Bildungsmesse didacta Ende Februar in Köln. Training aktuell mit seinen besten Tipps.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Manchmal reicht die Kraft gerade noch bis zum Auf-Wiedersehen-Sagen.Der letzte Teilnehmer verlässt den Seminarraum, der Trainer bleibt alleine zurück – am Boden zerstört. Das Seminar war ein Desaster: Die Teilnehmer waren unkonzentriert und ungeduldig, die Dramaturgie ging nicht auf, die Inhalte kamen nicht an. Was dem Trainer bleibt, sind Feedbackbögen, auf denen Teilnehmer etwa notiert haben: 'Der Trainer vermochte es nicht, die Teilnehmer für das Thema zu begeistern' oder 'Das Seminar war Zeitverschwendung'.

Was tun nach einem solchen Katastrophenseminar? Darauf warten, dass die unangenehme Erinnerung verblasst? Diese Zeit haben Trainer oft nicht. Sie müssen meist schon bald ihr nächstes Seminar halten, müssen wieder motiviert und überzeugt vor neue Teilnehmer treten, während die Schmach der vergangenen Niederlage noch in ihnen nachhallt.

Es gibt eine einfache Regel, wie Trainer schwierige Seminare verarbeiten können: Get over it – komm darüber hinweg! Wenn ein Kind sich beim Spielen wehtut – beispielsweise wenn es beim Saltoschlagen auf dem elterlichen Bett die Bettkante erwischt –, weint es. So lange, bis der physische Schmerz nachlässt. Und was macht es dann? Es schlägt weiter Saltos. 'Get over it!' gilt auch für Trainer. Elf Tipps helfen dabei, misslungene Seminare zu überwinden und aus dem Misserfolg zu lernen.
 
Extras:
  • Heilsame Metaphern: Bilder für den Abschied vom Seminar
  • Literaturtipp: Jürgen Schulze-Seegers Buch 'Schwarzer Gürtel für Trainer', Beltz Verlag 2009, 34,95 Euro - weitere Informationen und Bestellmöglichkeit: hier
Autor(en): Jürgen Schulze-Seeger
Quelle: Training aktuell 03/13, März 2013, Seite 20-23
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben