Newsticker

EU-Projekt erarbeitet Leitfaden zur Qualität der Bildungseinrichtungen

Wie lassen sich für Bildungshäuser allgemein gültige Qualitätsmaßstäbe finden? Nach welchem System soll Qualität beurteilt werden? Bringt die ISO DIN 9000 geeignete Prüfkriterien für Bildungshäuser oder eher das 'Total-Quality-Management-Konzept' der European Foundation for Qualtity Management (EFQM)?
Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich seit circa einem Jahr eine transnationale Expertengruppe - bestehend aus Fachleuten aus Deutschland, Österreich, Italien, Dänemark und Liechtenstein. Die von der Europäischen Union im Rahmen des EU-Bildungsprogrammes Sokrates finanzierte Arbeitsgruppe legt nun ihr erstes Arbeitsergebnis vor: Einen 36seitigen Leitfaden.

Neben Erläuterungen zum Thema Qualitätssicherung werden in der Broschüre Kategorien für Qualität beschrieben, wie sie für ein Bildungshaus von Bedeutung sind. Hierbei wird - ähnlich wie bei dem EFQM-Konzept - zwischen Aktivitäten- und Ergebniskategorien unterschieden. Unter Aktivitäten sind Voraussetzungen für gute Ergebnisse zu verstehen (z.B. Leitung des Bildungshauses, Arbeitsziele, Ressourcen). Die 'Ergebnisse' hingegen werden im Hinblick auf die Bildungsziele, Zufriedenheit der Teilnehmer, gesellschaftliche Auswirkungen der Bildungsarbeit und der Geschäftsergebnisse untersucht. Im Leitfaden werden zudem die Elemente genannt, die ein Bildungshaus in einem eigenen Qualitätshandbuch - dessen Prinzip ist dem Konzept der ISO-Norm entnommen - berücksichtigen sollte.

Ziel dieses Leitfadens, der Bildungseinrichtungen, Ministerien und Verbänden der Projektländer zugeschickt wurde, ist es, die Diskussion des Themas Qualitätssicherung in Bildungshäusern anzutreten. Die zu erwartende Kritik will die Kommission in ihr Muster eines Qualitätshandbuches einarbeiten. Anschließend soll das Verfahren exemplarisch in den am Projekt beteiligten Bildungshäusern umgesetzt werden. In einer weiteren Phase plant die Arbeitsgruppe, Ausbildungmodule zu dem Thema zu erarbeiten.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 05/97, Mai 1997
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben