News

short cuts

Mehr verstehen

Eine koreanische Kollegin, die Pfälzisch spricht? Im Zoom-Meeting ebenso schlecht zu verstehen wie ein koreanischer Akzent bei einem europäisch aussehenden Kollegen. Egal welcher Dialekt – Menschen verstehen Sprache besser, wenn der Akzent mit dem Aussehen des Sprechers übereinstimmt. Das zeigt eine Studie der Universität Freiburg mit rund 170 Probanden. Je stärker die eigenen Erwartungen mit der gehörten Aussprache übereinstimmen, desto besser verstehen wir unser Gegenüber. Zudem ist unser Verstehen Vorurteilen unterworfen: die Studie zeigt auch, dass die Aussprache schlechter bewertet wird, wenn die Sprechenden nicht europäisch aussehen. 

Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 287, Februar 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben