News

people & projects

Neu am Start: Institut für Transformationsforschung

An der Hochschule München ist ein Forschungsinstitut für gesellschaftliche Transformation – das „Society, Health and Education: Research Center“, kurz: SHE:RC – an den Start gegangen. In dem Institut soll gesellschaftliche Transformation in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen erforscht werden. Das Spektrum erstreckt sich dabei von den Auswirkungen neuer technologischer Entwicklungen über die Folgen der Klimakrise und Veränderungen in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen bis hin zu Themen wie dem Fachkräftemangel und Zukunftsanforderungen an das Bildungssystem. Erklärtes Ziel des Instituts ist es, die „zugrunde liegenden Mechanismen gesellschaftlichen Wandels und deren Auswirkungen frühzeitig zu erkennen, unerwünschte Effekte wirksam vorherzusehen und positive Konsequenzen sichern zu helfen“. Oder, wie es Institutsleiter Stefan Pohlmann auf den Punkt bringt: „Wir widmen uns Forschungsbedarfen, die eine bessere Orientierung in unsicheren Zeiten ermöglichen sollen.“ Konkrete Forschungsgebiete sind dabei neben dem Fachkräftemangel beispielsweise Themen wie Diskriminierung, Resilienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenverknappung.

Um gute Ideen für das Morgen entwickeln zu können, ist es wichtig, gesellschaftlichen Wandel zu verstehen. Dilok Klaisataporn/iStock
Anzeige
Neue SEMINARE, neue WeiterbildungsCHANCEN
Neue SEMINARE, neue WeiterbildungsCHANCEN
Lass dich inspirieren und stöbere durch unsere (neuen) Seminare aus dem mehr als Technik Seminarprogramm: Führungskräfteentwicklung, Projektmanagement, Methodenkompetenz, Soft Skills und IT-Kenntnisse!
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben