Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Wie Manager zur Moral finden

Zwischen Ethik und Erfolgsdruck

Bestechungs-, Bilanz- und Lustreisenskandale - das Thema Wirtschaftsethik ist aufgrund der aktuellen Vorfälle virulenter denn je. Monat für Monat erscheint daher ein neues Buch über verantwortungsbewusstes Management, und auf Konferenzen jagt ein Vortrag über Werte den nächsten. Doch dadurch allein wird in den Unternehmen noch nicht moralischer gehandelt.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

„Was ist Ethik?“, fragt Ulf Posé die Teilnehmer seiner Seminare zuallererst. Dann - so erzählt er - drücken die Führungskräfte ihr Kreuz durch, sitzen ganz aufrecht und bekommen einen leicht verklärten Blick. Sie sagen so etwas wie: „Ethik ist wichtig“ oder „Ethik ist ein ganz ernst zu nehmendes Thema“. „Das ist ja schon mal gut“, sagt Posé dann: „Aber was genau ist Ethik?“

Seiner Erfahrung nach wird es dann meist still. Kaum einer kennt die Antwort: Ethik ist eine Wissenschaft, die sich mit der Frage beschäftigt, welcher Wert nach welchen Kriterien wie behandelt wird. Oder auch ganz einfach und unwissenschaftlich: Ethik ist die Lehre von Gut und Böse, von richtigem und falschem Verhalten.

Ulf Posé ist Berater, Trainer und zudem Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft. Die Szene, die er bei seinen Seminaren in Wirtschaftsunternehmen weit mehr als einmal erlebt hat, zeigt: Auch in Zeiten, in denen Bestechungs-, Bilanz- und Lustreisenskandale das Thema Ethik haben aktuell wie nie werden lassen, sind viele Führungskräfte nicht im Bilde. Sie tun sich nicht nur schwer zu formulieren, um was es geht. „Sie wissen häufig auch nicht, was Ethik für ihren Berufsalltag bedeutet“, erklärt Posé. „Es fehlt an ethischer Kompetenz.“

Vorträge und Bücher allein werden nicht reichen, um das zu ändern. Zu komplex ist das Thema, zu weit reichend sind die Folgen für das tägliche Handeln einer Führungskraft, wenn sie sich konsequent an Werten wie Respekt, Integrität und Transparenz orientieren will, argumentieren Ethikexperten. „Ethisches Handeln ist eng mit Management- und Entscheidungskompetenz verbunden und kann nicht losgelöst davon betrachtet werden“, erklärt Ulf Posé.

Extras:

  • Von der Klärung des Begriffes „Wirtschaftsethik“ über die Verbesserung der Argumentationsfähigkeit bis zur Vermittlung von Handlungskompetenz - das können Trainings zur Etablierung von ethischem Verhalten im Unternehmen beitragen.
  • Leserbefragung: Die häufigsten Gründe für unethisches Verhalten im Unternehmen und effektive Gegenmaßnahmen nach Meinung der Leser von managerSeminare.
  • Service: Kurzrezensionen dreier Bücher zum Thema „Ethik im Management“ und Links zu den Netz-Auftritten zweier Ethik-Verbände.

Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 98, Mai 2006, Seite 78 - 84 , 25921 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier