News

Unschöner Abgang

Stephan A. Jansen, ehemaliger Präsident der Zeppelin University in Friedrichshafen, verlässt die Hochschule, die er elf Jahre lang geleitet hat, jetzt ganz. Im März 2016 gibt der Wirtschaftswissenschaftler seine Professur für Strategische Organisation und Finanzierung an der Zeppelin University auf und wechselt zur Karlsruher Karlshochschule. Dort soll er eine Teilzeit-Professur für Philanthropy and Civil Society übernehmen. Bereits 2014 hatte Jansen sein Präsidentenamt aufgrund von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ravensburg vorzeitig niedergelegt. Hintergrund ist eine Affäre um Provisionszahlungen an der Zeppelin University. Das Ermittlungsverfahren läuft noch.

Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 211, Oktober 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben