Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Stereotype über Frauenkarrieren
© ​ Forenius/Adobe Stock ​

Zwischen Mama und Paula

Stereotype über Frauenkarrieren

​Karriere zu machen und in der Firmenhierarchie aufzusteigen, erweist sich für Frauen noch immer schwerer als für Männer. Schuld daran sind Stereotype, die nach wie vor in den Köpfen aller Beteiligten verankert sind. Doch auch hartnäckige, oftmals unbewusst ablaufende Mechanismen lassen sich verändern.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt
  • Kooperativ und kompromissbereit: Warum weibliche Führungskräfte Unternehmen guttun
  • Bewusster beobachten: Was Frauen gegen die Benachteiligung des eigenen Geschlechts tun können
  • Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wie es in Unternehmen um die Diversity bestellt ist
  • Wille, Mut und Positive Thinking: Wie Führungskräfte zu mehr Diversity beitragen können 
  • Mehr Life als Work: Warum auch Männer von mehr Gleichberechtigung profitieren
Zentrale Botschaft
Manchmal können selbst Frauen das Wort Frauenförderung nicht mehr hören. Doch Studien zeigen immer wieder, dass weibliche Fach- und Führungskräfte nach wie vor benachteiligt sind, wenn es um den Aufstieg in der Firmenhierarchie geht. Und immer wieder zeigen auch neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft, dass das nicht nur an mangelnder Kinderbetreuung liegt, sondern dass komplexe psychologische und soziologische Phänomene wie das Mama-Trauma oder das Paula-Prinzip einen großen Anteil daran haben. Durchbrochen werden können sie nur durch Mut, das Bewusstmachen unterbewusster Phänomene und eine klare Kommunikation.

Extras
  • Tutorial: Durchblicken beim Gender Talk
  • Mehr zum Thema
  • Der Meta-Gender-Führungsstil

Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 258, September 2019, Seite 26 - 32 , 29409 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.