Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Manager auf Verbrecherjagd

Seminar-Reportage

Mit Helm, Schutzanzug und Pistole: Bei einem neuen Management-Training schleichen Führungskräfte durch dunkle Kellerräume und verlassene Lagerhallen und spüren 'flüchtige Verbrecher' auf. Das hebt nicht nur Puls und Adrenalinspiegel, sondern soll auch Team- und Führungsqualitäten fördern. managerSeminare war dabei.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Im Keller des leerstehenden Lagerhauses ist es dunkel, die Luft ist feucht und ein bisschen modrig. Ein Mann mit dunklem Helm und Schutzanzug kniet auf dem staubigen Boden. Er bewacht einen Schwerverbrecher, den sein Einsatzkommando soeben gestellt hat. Gleichzeitig sichert er mit Taschenlampe und vorgestreckter Pistole eine Tür, um seine Kollegen zu schützen. Plötzlich wird ihm klar, dass er in dieser Situation selbst angreifbar ist. Er ruft nach seinem Partner – einmal und noch einmal lauter. Keine Reaktion. Hinter ihm fallen Schüsse.

'Ich habe mich nicht umgedreht, ich wollte den Blick nicht von der Tür wenden', berichtet der Gangster-Jäger mit dem energisch klingenden Decknamen Tschakko später in der Nachbesprechung. 'Ich fühlte mich im Stich gelassen. Niemand kam, um mir zu helfen', erklärt er gegenüber Teamkollegen und Einsatzleiter.

Tschakko heißt im richtigen Leben Christian Uckermark. Er arbeitet weder bei einem Wachdienst noch bei der Polizei, sondern als Organisationsleiter beim Norderstedter Rettungs- und Krankentransportdienst KDA. Gemeinsam mit acht anderen Führungskräften aus dem Gesundheitsbereich – darunter die Verwaltungsleiterin eines Krankenhauses sowie die Geschäftsführer verschiedener Hilfsorganisationen und Rettungsdienste – ist er bei einem Management-Training der Unternehmensberatung mindX GmbH, Großenbrode, in die Rolle eines Spezial-Einsatzkommandos geschlüpft. Dabei werden seine Team- und Führungsqualitäten auf die Probe gestellt.

Extras:

  • Außergewöhnliche Seminar-Settings: Kurz-Überblick über die drei häufigsten Formen auf dem Markt
  • Service: Hinweise auf drei Fachartikel über ungewöhnliche Seminar-Settings sowie ein Linktipp

Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 127, Oktober 2008, Seite 70 - 75 , 15047 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier