Wissen

STUFE-Konzept

„Stufe“-Konzept - der dritte Bildungsweg

Die Klagen über die schwierige Situation an bundesdeutschen Hochschulen seitens Studenten, Wirtschaft und Politik sind bereits ebenso Legion wie die zahlreichen Rufe nach Reformen. Die gemeinnützige GABAL führte nun am 29. Mai - zusammen mit dem Bildungswerk der rheinland-pfälzischen Wirtschaft - in Mainz eine Informations- und Präsentationsveranstaltung zum sogenannten STUFE-Konzept durch, das nicht nur Studenten Wege zu einem effektiveren und praxisverbundenen Studium ermöglicht, sondern auch weit über die Hochschulen hinaus ein neuartiges Bildungsangebot darstellt. ManagerSeminare ergriff die Gelegenheit, den Vorstands-Vorsitzenden der GABAL, zugleich Urheber des STUFE-Konzeptes, Prof. Dr. Hardy Wagner, nach Inhalt, Ziel, Chancen sowie Hintergründen zu fragen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
MS: Herr Professor Wagner, was bedeutet eigentlich STUFE?

Hardy Wagner: Herr Graf, ich freue mich sehr über das Interesse, das Sie diesem Angebot der gemeinnützigen Gabal entgegenbringen. STUFE ist eigentlich ein Kunstwort und bedeutet 'STUdium Fundamentale et Efficiens', frei übersetzt: 'Gundlegendes Effizienz- bzw. Erfolgs-Studium'. Es bedeutet zugleich ein Angebot, stufenweise die 'Treppe' zu Studien- und Berufs-Erfolg aufzusteigen.
Lassen Sie mich in diesem Zusammenhang eine weitere, oft gestellte Frage beantworten: Was ist der Inhalt von STUFE? Es geht um vier bzw. eigentlich fünf Elemente bzw. Seminarbausteine von jeweils etwa zwei Tagen Dauer; diese können auch in wöchentlichen oder 14-tägigen Veranstaltungen - z.B. 10 x 2 oder 5 x 4 Semester-Wochenstunden - gelehrt werden. Es handelt sich um Inhalte, die für den Erfolg von Menschen von zentraler Bedeutung sind, und zwar:…
Autor(en): Jürgen Graf
Quelle: managerSeminare 08, Juli 1992, Seite 10-12
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben