Wissen

Reaktanz als Ressource
Reaktanz als Ressource

Hauptsache ­dagegen?

Ob ein Umzug im Büro, notwendige Modernisierungen, neue Regeln oder kritische Feedbacks – als erste Reaktion gibt es fast immer Vorbehalte, oft genug auch Verweigerung. Einer der Auslöser heißt psychologische Reaktanz. Sie genauer anzusehen, kann sich lohnen: Denn bei kluger Führung lässt sich von dem oft unbewussten Unmut viel lernen.

Preview

Rebel with a cause: Welche Gründe Blindwiderstand hat – und warum er evolutionär sinnvoll ist

Nicht der eigenen Meinung sein: Welche erstaunlichen Effekte Reaktanz in Gruppen zeigen kann

Sitzordnungen und sonstige Settings: Mit welch kleinen Methoden sich Reaktanz senken lässt

Angewandte Ambiguitätstoleranz: Wie eine chinesische Metapher beim Umnutzen hilft

Feedback und Fehlerkultur: Wie ein bewusster Umgang mit Reaktanz die Lern- und Fehlerkultur verbessern kann


Cover managerSeminare 287 vom 21.01.2022Hier geht es zur gesamten Ausgabe managerSeminare 287

Und schon wieder schwillt der Hals, der Bauch wird hart, und alle inneren Dagegen-Schilder gehen hoch: Wie ein Automatismus wird die intuitive Abwehr täglich neu hochgefahren. Das ist kein Wunder. Denn Gründe gibt es heutzutage mehr als genug, sowohl in Form von Hiobsbotschaften – über die nicht endende Pandemie, über brennende Regenwälder, über egoistische Radikalinskis, über mutierende Viren und über bedrohliche IT-Entwicklungen – wie auch angesichts der Ängste, die all diese Nachrichten wecken.

Das kann bewirken, dass schon einfachste Maßnahmen abgeblockt werden. So vielem wird mit Vorbehalt begegnet – egal, ob es um Impfungen geht, um die Einführung eines Tempolimits oder um ein neues IT-Programm im Büro. Der dicke Hals kann bei manchen schon entstehen, wenn die Kantine plötzlich zusätzliche vegane Burger anbietet oder wenn die Schließung des alten Kinos mit den unbequemen Sitzen und dem muffigen Popcorn angekündigt wird, in das schon seit Jahren kaum mehr jemand ging.

Hinter diesen Reaktionen, die in dieser angespannten Gesellschaft so allgegenwärtig zu sein scheinen, steckt ein Phänomen, das uralt ist: der psychologische Blindwiderstand, fachsprachlich Reaktanz genannt. Menschen legen ihn buchstäblich seit Adam und Eva an den Tag: Gott schuf ihn mit nur einem Apfel vom verbotenen Baum. Es ist ja vermutlich gut in Erinnerung, was diese winzige Einschränkung der Entscheidungsfreiheit mit der daraus folgenden Reaktanz alles ausgelöst hat.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von managerSeminare:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von managerSeminare

Sofortrabatte für Bücher, Lernbausteine & Filme

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben