News

Promotionsprogramme für Manager

Trend zum Doktor

Immer mehr Manager weltweit stellen sich nach Feier­abend einer besonderen akademischen Herausforderung: Sie promovieren. Vier von fünf Universitäten, die einen sogenannten Doctor of Business Administration

Immer mehr Manager weltweit stellen sich nach Feier­abend einer besonderen akademischen Herausforderung: Sie promovieren. Vier von fünf Universitäten, die einen sogenannten Doctor of Business Administration (DBA) anbieten, verzeichnen einen starken Anstieg der Nachfrage nach den berufs­begleitenden Promotionsprogrammen für Führungskräfte. Das hat das Informationsportal DBA Compass in einer Studie ermittelt, in deren Rahmen unter anderem 46 DBA-Programmverantwortliche befragt wurden. 'Es scheint einen Trend zu solchen Programmen zu geben', erklärt Portalgründer Thomas Graf. Was den DBA von anderen Promotionsprogrammen unterscheidet, ist die besondere Praxisorientierung. Statt eine Forschungsfrage theoretisch zu diskutieren, wird meistens eine konkrete, für das eigene Unternehmen relevante Fragestellung verfolgt, und es werden Daten im Unternehmen erhoben. Voraussetzung, um zu einem DBA-Programm zugelassen zu werden, ist in der Regel mehrjährige Managementerfahrung und ein Masterabschluss in einem Wirtschaftsfach. In Deutschland ist der DBA bislang kaum bekannt, ein eigenes DBA-Programm hat noch keine deutsche Hochschule im Portfolio. Allerdings bieten einige Unis Programme in Ko­­operation mit britischen Hochschulen an, die dann den DBA verleihen, etwa die ESB Reut­lingen oder die Fachhochschule des Mittelstandes in Bielefeld. In der Schweiz dagegen ist das An­­gebot bereits etabliert. Eine Reihe von Hochschulen und Business Schools, zum Beispiel die International University in Genf und die Business School Lausanne, hat DBA-Programme im Angebot. Die Entscheidung für einen DBA will wohlüberlegt sein, denn Zeit- und Geldinvest sind laut der Studie von DBA Compass er­­heblich: Im Schnitt erreichen die Manager nach vier Jahren ihren Abschluss und haben 36.000 Euro Gebühren bezahlt.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 199, Oktober 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben