Management

Produktentwicklung per Hackathon
Produktentwicklung per Hackathon

Nerdig Working

Mit Sitzsäcken, Drinks, Bühne und dem Aufgehen von Menschen in einer gemeinsamen Sache sieht es aus wie auf einem Festival, ist aber harte Arbeit: Die Rede ist von einem Hackathon. Das hippe Eventformat nutzen Unternehmen, um in 24 Stunden einen Prototypen zu entwickeln oder ihre digitale Transformation voranzutreiben. Interessant ist das nicht nur für Softwarefirmen und IT-Labs – fast jede Organisation und Abteilung kann profitieren. 
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Hack plus Marathon: Was sich hinter dem Eventformat Hackathon verbirgt
  • Vom Start bis zum Pitch: Wie ein typischer Hackathon abläuft
  • Coaching und Mentoring: Welche Kompetenzen zur erfolgreichen Durchführung nötig sind
  • Nähe zu Nerds: Wie Unternehmen per Hackathon Digital Talents finden und binden  
  • Co-Creation und Collaboration: Über Side-Effekte für Arbeitsalltag und Unternehmenskultur 

Zentrale Botschaft:
Ein Hackathon – eine Wortzusammensetzung aus 'hacken' und 'Marathon' – ist ein meist 24-stündiges Eventformat, an dessen Ende die teilnehmenden Teams den Prototypen und das Geschäftsmodell eines neuen Produkts oder Services präsentieren. Bei einem klassischen Hackathon ist die erzeugte Lösung technischer Natur: Es handelt sich um Apps, Software, digital unterstützte Services. Was gern übersehen wird: Hackathons bringen nicht nur neue Ideen, sondern lassen sich auch zum Mitarbeiterrecruiting und für das Employer Branding nutzen. Sie bringen Unternehmen mit der digitalen Szene zusammen und bieten Anstöße zur digitalen Transformation. Voraussetzung: Das Unternehmen lässt sich auf die Regeln des hippen Eventformats ein und weiß, wie es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer professionell und zielgruppengerecht anspricht.
Extras:
  • Tutorial: Hackathons inszenieren
  • Technik-Checkliste für den Hackathon
  • Hack in one View
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Nicolai Krüger
Quelle: managerSeminare 259, Oktober 2019, Seite 32-40
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben