Wissen

Neurowissenschaftler Gerhard Roth im Interview
Neurowissenschaftler Gerhard Roth im Interview

Wie veränderbar ist der Mensch?

Warum ist Veränderung so schwierig? Wie funktioniert sie trotzdem? Und wie kann Weiterbildung und Personalentwicklung Menschen dabei besser unterstützen? Diese Fragen erforscht Gerhard Roth seit mehr als 25 Jahren. Für seine Erkenntnisse wird der Neurowissenschaftler im April mit dem Life Achieve­ment Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Früh festgelegt: Die vier Faktoren der Persönlichkeitsbildung
  • Persönlich abholen: Warum Personalentwicklung deutlich individueller werden muss
  • Der pränatale und der familiäre Faktor: Die Entwicklung der Veränderungsressourcen
  • Die drei Ebenen des Gesprächs: Wie die Persönlichkeit eines Menschen erfasst werden kann – ohne ihn auf die Couch zu legen
  • Ohne Wille kein Weg: Die wichtigste Voraussetzung für Veränderung und wann sie nie funktioniert
  • Öffnende Erlebnisse: Wie sich das eigene Mindset verändern lässt

Zentrale Botschaft:
Wie veränderbar ist der Mensch? Dieser Frage geht der Neurowissenschaftler Gerhard Roth seit 25 Jahren nach. Einige seiner Antworten haben die Personalentwicklung und Weiterbildung bereits wesentlich geprägt. Andere Erkenntnisse warten noch weitgehend auf ihre Wirkung in der Praxis. Im Interview haben wir mit Roth vor allem über letztere gesprochen und darüber, wie sich Personalentwicklung und Weiterbildung verändern muss.

Extras:
  • Das Vier-Ebenen-Modell der Persönlichkeit
  • Lesetipps
  • Veranstaltungstipp
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: managerSeminare 251, Februar 2019, Seite 56-63
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben