Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Musterbruch
© www.managerseminare.de

Experiment vor Planung

Musterbruch

In einer immer unberechenbareren Welt verliert das Muster der Planung für Organisationen seinen Wert. Experimente bieten Organisationen dagegen die Möglichkeit, besser mit der Unplanbarkeit umzugehen. Hinweise für den Durchbruch von einer Planungs- zu einer Experimentierlogik im Unternehmen liefern Stefan Kaduk und Dirk Osmetz im ersten Teil der neuen Serie ­'Musterbruch'.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Der Planungsteufelskreis: Wie Pläne zu immer größerer Unsicherheit führen
  • Auf die menschliche Art: Warum das Experiment eigentlich der natürliche Entwicklungsweg von ­Organisationen ist
  • Raum für unerwartete Erkenntnisse: Die Vorteile von Experimenten gegenüber klassischen Organisationsentwicklungs­maßnahmen
  • Wegbereiter für ­positive Entwicklung: Warum ­Experimente auf positiven Hypothesen fußen sollten

Zentrale Botschaft:
Mit dem etablierten Muster der Planung gibt es ein Problem: Es funktioniert in der heutigen VUKA-Welt nur noch sehr bedingt. Zunehmende Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität machen kurzfristige Prognosen schwierig, mittelfristige nahezu unmöglich und langfristige meistens gar sinnlos. Deshalb macht es Sinn, das Muster zu durchbrechen und der unplanbaren Zukunft auf alternativem Weg begegnen. Der beste bislang bekannte Weg ist der des Experimentierens.

Autor(en): Stefan Kaduk, Dirk Osmetz
Quelle: managerSeminare 247, Oktober 2018, Seite 18 - 20 , 10061 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier