News

Merkfähigkeit

Gedächtnistraining wirkt nur sehr begrenzt

In Jobratgebern wird Fach- und Führungskräften häufig dazu geraten, ihr Gedächtnis mit Merkaufgaben zu trainieren, um ihr Erinnerungsvermögen zu verbessern. Solche Übungen könnten allerdings weniger effektiv sein, als bisher angenommen. Eine Studie von Forschern der Abo Akademi University in Finnland und der Umea University in Schweden kam zu dem Ergebnis, dass Gedächtnisübungen nicht die Merkfähigkeit steigern, sondern lediglich die Strategien trainieren, die dabei helfen, Merkaufgaben zu bewältigen. Für die Studie wurden 258 Erwachsene in drei Gruppen aufgeteilt: Zwei von ihnen trainierten vier Wochen lang dreimal pro Woche 30 Minuten eine Aufgabe zur Aktualisierung ihres Arbeitsgedächtnisses, die dritte Gruppe diente zur Kontrolle. Vorab bekam eine der Trainingsgruppen eine Strategieanweisung für die Bewältigung der Aufgabe, die andere trainierte ohne externe Anweisung. Aus Ergebnissen von Tests, die vor, während und nach der Trainingsphase mit allen Gruppen durchgeführt wurden, schließen die Forscher, dass die Auswirkungen von Gedächtnistraining begrenzt sind. Im Studienbericht merken sie an, dass die Verbesserungen auf Aufgaben beschränkt seien, die der Trainingsaufgabe ähnlich sind: 'Das Training hat Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, eine bestimmte Art von Aufgaben zu bewältigen, aber nicht viel mehr.'
Autor(en): Nathalie Ekrot
Quelle: managerSeminare 262, Januar 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben