Lernen

Meetingformat Lean Coffee
Meetingformat Lean Coffee

Besser austauschen

Ideen, die das Unternehmen voranbringen? Entstehen meist in der Kaffeeküche, im Gespräch unter zufällig zusammentreffenden Kollegen. Was lässt sich tun, um diese Art Austausch gezielt zu fördern? Und: Was tun, damit gute Ideen sich ihren Weg bahnen, statt in der Hierarchie zu versanden? Hier setzt Lean Coffee an. Das Format für Meetings sorgt für Know-how-Transfer in entspannter Atmosphäre.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Kurzbeschreibung: Über Ziel und Nutzen der Methode
  • Vorbereitung: Wie zum Lean Coffee eingeladen wird und was es dazu braucht
  • Ablauf: Auf welche Weise ein Lean Coffee durchgeführt wird
  • Entscheidungsfindung: Wie im Lean Coffee entschieden wird
  • Abgrenzung: Wodurch sich Lean Coffee von anderen offenen Meetingmethoden unterscheidet

Zentrale Botschaft:
Lean Coffee ist ein strukturiertes, agendaloses Meeting-Format, bei dem die Teilnehmer die Tagesordnung durch die Themen, die sie einbringen, selbst bestimmen. Es lebt davon, dass jede Gruppe damit experimentiert und ausprobiert, welche Komponenten des Meetings auf welche Weise am besten zu ihr passen.

Extra:
  • Lesetipp
Autor(en): Torsten G. Scheller
Quelle: managerSeminare 241, April 2018, Seite 86-88
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben