News

Meditation wirkt nachhaltig

Meditation verändert die Hirnaktivitäten des Menschen auf lange Sicht positiv. Das zumindest lässt eine Studie vermuten, an der u.a. das Massachusetts General Hospital (MGH) und die Universität Boston beteiligt waren. Die Wissenschaftler wiesen per MRT nach, dass ein achtwöchiges Meditationstraining die Aktivitäten in der Amygdala, einem die Gefühle regulierenden Hirnbereich, nachhaltig verändert. So reagierten Probanden nach einem Training in Achtsamkeitsmeditation mit einer geringeren Amygdala-Aktivität auf emotional belastende Bilder als vorher – ein Beleg für die stresssenkende Wirkung von Meditation (siehe auch Artikel 'Meditation für Manager').

Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 178, Januar 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben