Wissen

Irrationale Ängste überwinden
Irrationale Ängste überwinden

Kill das Kaninchen in dir!

Angst ist ein wichtiger Urinstinkt. Heute allerdings sind viele unserer Ängste irrational. Sie helfen nicht beim Überleben, sie blockieren uns nur: Wenn sich Kaninchen-Feeling in uns breitmacht, lassen wir uns nicht auf Neues ein. Wir wagen nichts und können nicht innovativ sein. Wie sich Panik-Kaninchen kaltstellen lassen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Instinkt auf Abwegen: Warum Angst heute oft irrational istVorsicht, Kaninchen: Wie irrationale Ängste innovative Arbeitsformen ausbremsen
  • Keine Angst vor Neuem: Was hilft, Veränderungen gelassener zu begegnen
  • Keine Angst vor Fehlern: Wie Sie es schaffen, risikobereiter zu werden
  • Keine Furcht vor Verlust: Warum Vertrauen die neue Währung ist, auf die Sie setzen sollten

Zentrale Botschaft:
Tiefgreifende Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern neue Herangehensweisen. Doch unsere uralten Instinkte hindern uns daran, uns auf dieses Neue einzulassen, weil sie uns Gefahren suggerieren, wo keine sind. Wir müssen lernen diese inneren Panik-Kaninchen zu töten, wenn wir nicht erstarren wollen. Das betrifft vor allem das Traditions-Kaninchen, das uns Angst vor allem Neuen einflüstert, das Schiefgeh-Kaninchen, das uns Fehler fürchten lässt, und das Es-gehört-zu-mir-Kaninchen, das uns daran hindert, Ballast loszuwerden und Wissen zu teilen. Der Text zeigt, wie man – unter anderem mit Humor – gegen diese Ängste ankommt.

Extras:
  • Tutorial: So bändigen Sie Ihre ­Panik-Kaninchen
  • Der Urinstinkt Angst
  • Selbsttest: Welcher Kaninchentyp sind Sie?
  • Lesetipp
Autor(en): Ralf Schmitt
Quelle: managerSeminare 252, März 2019, Seite 46-53
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben