Wissen

Intuition im Management

Klüger spüren

merken
Intuition gilt als eine der wichtigsten Management- und Führungskompetenzen der Zukunft. Hauptgrund: Sie kristallisiert sich zunehmend als wirkungsvolles Mittel heraus, um der Komplexität Herr zu werden. Zumindest insofern man sie anzuwenden weiß. Rein intuitiv klappt das nämlich meistens nicht. Intuition muss man lernen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Inhalt:
  • Warum Intuition eine der wichtigsten Managementkompetenzen der Zukunft ist
  • Wie Intuition in die esoterische Ecke geraten ist und wie sie gerade entmystifiziert wird
  • Und welchen Rahmenbedingungen Intuition funktioniert und unter welchen nicht
  • Wie sich die eigene Intuition trainieren lässt
  • Focusing und Co.: Techniken und Methoden, um Intuition zu trainieren

Zentrale Botschaft:

Noch vor zehn Jahren wäre es unmöglich gewesen, in Führungsetagen über Intuition zu reden. Bauchgefühl ist etwas, auf das man vielleicht bei der Partnerwahl hören kann, aber sicher nichts, mit dem Managemententscheidungen getroffen werden sollten. So oder ähnlich lautete die Überzeugung. Die hat sich mittlerweile geändert. Zunehmend wird auch in der Führungswelt über die Bedeutung von Intuition gesprochen, einige bezeichnen sich gar als eine der wichtigsten Managementkompetenzen der Zukunft.

Extras:
  • Trainingsprogamm Intuition: 5 Übungen
  • Literaturtipps

Autor(en): Andree Martens
Quelle: managerSeminare 209, August 2015, Seite 30-35
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben