Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Introvertierte Mitarbeiter führen
© mediaphotos/iStock

Schau dahinter!

Introvertierte Mitarbeiter führen

Vielen Führungskräften ist heute bewusst: Sie müssen introvertierte Mitarbeiter anders führen als deren extravertierte Pendants. Eine stereotype Brille hilft dabei aber nicht weiter. Im Gegenteil. Was es braucht, ist ein möglichst vor­urteilsfreier Blick auf die Introvertierten.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Schubladen-Denken: Warum Führungskräfte In­trovertierte häufig stereotyp sehen
  • Vorurteil Kommunikation: Warum das Verhalten in sozialen Interaktionen kein zuverlässiger Indikator für Introvertiertheit ist
  • Vorurteil Eigenbrötlertum: Was es wirklich damit auf sich hat, dass sich In­trovertierte häufiger zurückziehen
  • Vorurteil Karrierepräferenzen: Wieso es ein Fehler ist, Introvertierten das Interesse an einer Führungskarriere abzusprechen 
  • Vorurteil Defizite: Wie Führungskräften Potenziale verloren gehen, wenn sie Introvertierte als Problemfälle betrachten 

Zentrale Botschaft:
Viele Führungskräfte meinen, alles über Introvertierte zu wissen und sie deshalb typgerecht führen zu können. Tatsächlich aber verbaut ihnen ihre stereotype Sicht auf diese Mitarbeiter die Möglichkeit, sie wirklich bedürfnisgerecht zu führen. Der Text räumt mit den gängigen Vorurteilen auf.

Extras:
  • Tutorial: Introvertierte vorurteilsfrei führen
  • Lesetipps zum Umgang mit introvertierten Mitarbeitern

Autor(en): Simone Rechel
Quelle: managerSeminare 234, September 2017, Seite 64 - 70 , 18523 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier