Management

Innovationsmanagement
Innovationsmanagement

Kontraintuitive Killer

Gute Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen gibt es in den Unternehmen genug. Die Schwierigkeit besteht darin, sie auf die Straße zu bekommen. Gekillt werden die Ideen im Umsetzungsprozess paradoxerweise häufig von Faktoren, die Innovation eigentlich fördern sollen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Kennen wir nicht, brauchen wir nicht: Wie Marktforschung wirkliche Innovationen verhindert
  • Was nichts kostet, ist nichts wert: Wie Fördergelder Innovationsprojekte ausbremsen
  • Sicher ist sicher: Wie Sicherheitsdenken die Preiskalkulation für neue Angebote ad absurdum führt
  • Was kostet die Welt? Wenn Forschung durch zu viel Geld zum Selbstzweck wird

Zentrale Botschaft:
​​Innovative Ideen gibt es in fast jedem Unternehmen – und zwar reichlich. Doch über 90 Prozent aller Innovationen scheitern. Dabei haben natürlich die üblichen Verdächtigen wie überbordende Bürokratie, mangelnder Mut oder schlicht fehlende Zeit ihre Hände im Spiel. Eine wesentliche Rolle spielen dabei jedoch auch Maßnahmen, die im Innovationsprozess gemeinhin als notwendig und nützlich gelten, etwa Marktanalysen und Förderprogramme.

Extras:
  • Tutorial: Innovationskiller ­ausschalten
  • Pressemitteilung aus der Zukunft
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Lars Behrendt
Quelle: managerSeminare 273, Dezember 2020, Seite 42-49
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben