Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Digitale Transformation
© eranicle/iStock

#Fail

Digitale Transformation

In der deutschen Wirtschaft ist das Thema Digitalisierung angekommen. Vom kleinen Mittelständler bis zum DAX-Konzern – fast alle haben digitale Projekte gestartet. Doch die meisten sind nicht erfolgreich, viele siechen vor sich hin. Warum das so ist und wie es sich ändern lässt.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Old-School-Thinking: Wie das Skill-Set des Managements die digitale Transformation behindert
  • No risk, no run: Warum Unternehmen bei Digitalprojekten ins Risiko gehen müssen
  • Ausgedienter Ansatz: Warum die Marktforschung in der digitalen Welt nicht mehr funktioniert
  • Falscher Ansatz: Nicht von der Technik, sondern vom Anwender aus denken
  • Bodenständig bleiben: Warum die Digitalisierung hierzulande ruhig langsamer laufen darf

Zentrale Botschaft:
Überall in den Unternehmen werden digitale Projekte angestoßen, jedes dritte deutsche hat sogar schon eine eigene Digitaleinheit aufgebaut. Allerdings gibt es ein Problem mit all den digitalen Vorstößen: Die meisten bringen bislang nichts. Transformationsversagen – mit diesem Wort beschreiben Experten hinter vorgehaltener Hand das, was in vielen Unternehmen gerade passiert. Die Organisationen mühen sich zwar ab, schaffen den digitalen Turn jedoch nicht. Das liegt vor allem an einigen falschen Vorstellungen, die übers Digitalisieren kursieren.

Extras:
  • Digitalisierungsexperte im Interview: Worauf es bei Digitalprojekten ankommt
  • Tutorial: Den Digital Change steuern
  • Die 7 Todsünden des Digitalisierens
  • Lesetipps

Autor(en): Constantin Gillies
Quelle: managerSeminare 236, November 2017, Seite 44 - 50 , 23834 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier