News

Bosse ohne Bandwurmsätze

Timotheus Höttges ist ein Musterbeispiel dafür, dass auch Spitzenmanager Klartext reden können. Der Vorstandschef der Deutschen Telekom führt seit sieben Jahren in einem Checkup der Uni Hohenheim die Rangliste der verständlichsten DAX-30-CEOs an. Auch Fresenius-Boss Stephan Sturm und Postchef Frank Appel konnten ihren Rang als zweit- beziehungsweise drittverständlichster CEO im Jahr 2018 verteidigen. Den Firmenchefs Hans Van Bylen (Henkel) und Oliver Bäte (Allianz), die 2017 nicht gut abgeschnitten hatten, gelangen auf den Hauptversammlungen ihrer Firmen diesmal Reden mit weniger Fachchinesisch, Bandwurmsätzen und Wortungetümen. Die positive Entwicklung Van Bylens und Bätes ist keine Ausnahme, denn die CEO-Ansprachen werden im Schnitt seit Jahren immer verständlicher. Linde-CEO Aldo Belloni allerdings gelang es auch diesmal nicht, seinen Rang als Letzter im Ranking hinter sich zu lassen.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 245, August 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben