News

Berliner Coaching Preis

Wie bringt man die Entwicklung und den Dialog von über hundert Führungskräften in die Gänge? Das Unternehmen BMW Motorradwerke hat zu diesem Zweck eine 400 Quadratmeter große Führungs- und Lernwerkstatt eingerichtet. Für diese Idee wurde die Firma Ende 2013 vom Berliner Chapter der International Coach Federation (ICF) mit dem Berliner Coaching Preis ausgezeichnet. Der Clou am BMW-Werkstattkonzept: Die Räume bilden einen Coachingprozess ab. Das heißt, das Raumkonzept soll den Reflexionsprozess vorantreiben. In einem Raum hängt beispielsweise ein Spiegel, über dem steht: 'Bei wem beginnt Führung?' Hier geht es um Selbstreflexion. Andere Räume regen Führungsteams zum Nachdenken und Diskutieren über Werte oder Strategiebildung an. In der zweiten Preiskategorie – Mittelstand – erhielt die Personalberatung I-Potentials einen Award. Sie überzeugte die Berliner ICF mit ihrem umfassenden Coachingkonzept als Mittel zur Entwicklung sämtlicher Mitarbeiter.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 193, April 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben