Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Arbeiten ohne Ablenkungen
© eugenesergeev/iStock

Into the Deep

Arbeiten ohne Ablenkungen

Wer immer nur schnell auf Mails reagiert, zig Dinge gleichzeitig macht und Terminen hinterherjagt, hat keine Zeit, sich intensiv einer Aufgabe zu widmen, in die Tiefe zu gehen und neue Ideen zu entwickeln. Warum Deep Work – das konzentrierte Arbeiten – im hektischen Büroalltag immer schwieriger wird, wie es trotzdem gelingen kann und wie Unternehmen es fördern sollten. 


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:
  • Out of the Tunnel: Warum wir längst nicht so effektiv arbeiten, wie wir könnten
  • Rückzug und Abschottung: Wie Höchstleister versuchen, in den Deep-Work-Modus zu kommen 
  • Bewusstes Singletasking: Warum konzentriertes Arbeiten eine Frage von Organisation und Übung ist
  • Kurze To-do-Liste: Wie rigoroses Task- und Terminmanagement die Chance auf Deep Work erhöhen
  • Führungsaufgabe Flow: Warum es kein Widerspruch ist, Mitarbeiter zu schonen und gleichzeitig bessere Ergebnisse zu erzielen 

Zentrale Botschaft:
​In immer hektischer werdenden Zeiten verlernen wir, uns vollständig auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Stattdessen verlieren wir uns im Multitasking und verschwenden so Denkkraft und Arbeitszeit. Denn um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen, müssen wir uns auf eine Aufgabe fokussieren – und alles andere ausblenden. Deep Work nennt sich diese Form der Arbeit. Doch wie kann dieser hochkonzentrierte, selbstvergessene Arbeitsmodus, in dem die Zeit verfliegt und alles andere in den Hintergrund gerät, erreicht werden? Dabei helfen die richtigen Rahmenbedingungen, das Fernhalten von Störfaktoren, eine klare Priorisierung sowie eine gute Planung der To-Dos – und Führungskräfte, die ihren Mitarbeitenden die Bedingungen für Deep Work bereitstellen.
Extras:
  • Tutorial: Deep Work im Unternehmen ermöglichen
  • Mehr zum Thema


Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 261, Dezember 2019, Seite 72 - 77 , 18190 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.